Was für ein überraschendes Geständnis von Fiona Erdmann (31)! Das Model hat erst im April verkündet: Es erwartet das erste gemeinsame Kind mit seinem Freund. Seit Kurzem ist die GNTM-Kultkandidatin im dritten Trimester und bereitet sich allmählich auf die bevorstehende Geburt ihres Nachwuchses vor. Ihre Schwangerschaft genießt die Unternehmerin sehr – umso überraschender war nun dieser Netz-Post der TV-Bekanntheit: Sie gesteht, dass sie manchmal auch einfach überfordert sei!

Zu einem Bild von sich auf Instagram schreibt Fiona, dass sie viele nur als "sehr starke Frau" sehen – was sie zweifelsohne auch sei – aber sie habe eben auch eine "zerbrechliche, emotionale Seite". Die habe sie vor allem in den letzten Wochen erlebt, in denen sie unheimlich viel gearbeitet, aber kaum Schlaf bekommen habe. "Alles steht gerade Kopf, so viele Gedanken die tagtäglich durch mein Hirn rauschen, und dieses kleine süße Wesen, was gerade in mir wächst. Es ist alles ein bisschen viel", beichtet die baldige Mama ehrlich. Deswegen sei sie auch in Tränen ausgebrochen und habe sich erst einmal bei ihrem Partner "richtig ausgeheult".

Danach habe sich die gebürtige Saarbrückerin die Tränen weggewischt und neuen Mut gefasst. "Man muss auch Mal traurig und zerbrechlich sein dürfen und versuchen, daraus wieder Kraft zu schöpfen, um danach stärker zu sein als zuvor", erklärt Fiona, der es mittlerweile wieder viel besser gehe.

Fiona Erdmann und ihr Freund im Jahr 2020
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann und ihr Freund im Jahr 2020
Fiona Erdmann, Model
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Model
Fiona Erdmann auf der Fashion Week in Berlin im Januar 2017
Getty Images
Fiona Erdmann auf der Fashion Week in Berlin im Januar 2017
Seid ihr von Fionas Beichte überrascht?369 Stimmen
74
Ja, total!
295
Nein, ihr Gefühlschaos ist komplett verständlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de