Führen die Veränderungen bei Schwiegertochter gesucht zum erhofften Erfolg? Seit 2007 verkuppelt Moderatorin Vera Int-Veen (52) regelmäßig einsame Single-Männer. Dabei lernen die auserwählten Damen auch direkt die Mütter der Kandidaten kennen. Während das Grundprinzip der Datingshow gleich bleiben soll, hat sich der Sender für die diesjährige Staffel ein neues Konzept ausgedacht. Nicht nur die Alliterationen sollen wegfallen – unter anderem wird der Musikstil in Zukunft ein anderer sein. Vera ist überzeugt, dass sich dieser Mut auszahlen wird!

"Wir machen vieles neu, aber das ist kein Risiko. Wir hatten Mut und drehten ein paar Steine um", erklärte Vera gegenüber Bild am Sonntag. Für die Zuschauer soll es ab der ersten Folge am 14. Juli ohne dämliche Wortspiele, peinliche Musik oder Spott in den Kommentaren kaum noch Anlass zum Fremdschämen geben. Im Gegensatz zur vorherigen Sendezeit wurde das Format der ledigen Liebesanwärter nun sogar auf einen Primetime-Sendeplatz verschoben.

Einer der Gründe, die Sendung komplett umzukrempeln, dürfte die Aktion von Jan Böhmermann (39) im Jahr 2016 gewesen sein: Damals schickte der Satiriker einen Fake-Kandidaten in die TV-Show, der von der Redaktion nicht ausreichend überprüft worden war und für einen Skandal gesorgt hatte.

Vera Int-Veen, TV-Moderatorin
Instagram / vera_intveen
Vera Int-Veen, TV-Moderatorin
Vera Int-Veen, TV-Bekanntheit
Instagram / vera_intveen
Vera Int-Veen, TV-Bekanntheit
Jan Böhmermann, Satiriker
Getty Images
Jan Böhmermann, Satiriker
Freut ihr euch schon auf die neue Staffel von "Schwiegertochter gesucht"?467 Stimmen
305
Ja, ich kann es gar nicht mehr abwarten!
162
Nein, das ist nicht so mein Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de