Ramon Roselly wird so schnell wohl nicht in Vergessenheit geraten! Vor rund drei Monaten gewann der Sachse die 17. Staffel von DSDS. Mit seinem Sieger-Song "Eine Nacht" landete er einen richtigen Hit und schaffte es sogar an die Spitze der Charts. Zudem wurde sein Debütalbum "Herzenssache" mit Gold ausgezeichnet. Während man von einigen seiner Vorgänger wenige Wochen nach ihrem Sieg schon gar nichts mehr gehört hat, scheint Ramons Erfolgssträhne also alles andere, als abzureißen. Doch wie geht er mit diesem Erfolg um?

Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählt der 26-Jährige, dass er seinen Erfolg selbst kaum fassen könne. Dennoch bleibt er bescheiden: "Wir sind alle Menschen und alle gleich. Ich bin überhaupt kein Fan von Neid und Missgunst. Egal, wie viel Erfolg man hat, man sollte immer am Boden bleiben. So bin ich halt." Deshalb habe der einstige Gebäudereiniger auch einen Plan B parat und könne, sofern seine Gesangskarriere nicht mehr laufen sollte, in seinen alten Beruf zurückkehren. Doch er betont: "Ich möchte aber meiner großen Leidenschaft, der Musik, nachgehen und Gas geben."

Auch hinsichtlich seiner Zukunft auf der Bühne zeigt sich der Sänger optimistisch – und das obwohl seine Konzerte derzeit wegen der aktuellen Gesundheitslage ins Wasser fallen. Zunächst wird er wohl des Öfteren im Fernsehen auftreten: "Man wird mich in der ein oder anderen Sendung sehen. Ich freue mich darauf."

Ramon Roselly, DSDS-Sieger
ActionPress
Ramon Roselly, DSDS-Sieger
Ramon Roselly im März 2020 in Köln
ActionPress
Ramon Roselly im März 2020 in Köln
Ramon Roselly im April 2020 in Köln
ActionPress
Ramon Roselly im April 2020 in Köln
Hättet ihr gedacht, dass es bei Ramon so gut läuft?1443 Stimmen
906
Ja, das war doch schon während DSDS abzusehen!
537
Nein, ich dachte, ihm widerfährt das Schicksal seiner Vorgänger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de