Die Ärzte leiten bei Alessandro Zanardi (53) den nächsten Schritt ein! Am 19. Juni geriet der Ex-Formel-1-Pilot während eines Handbike-Rennens für paralympische Sportler in einen Unfall mit einem Lastwagen. Aufgrund schwerer Kopfverletzungen musste er sich seitdem zwei Hirn-OPs unterziehen und wird weiterhin künstlich beatmet. Ihm droht sogar der Verlust seiner Sehorgane. Jetzt planen die zuständigen Mediziner, Alessandro aus dem künstlichen Koma zu holen!

In einem Statement des Krankenhauses in Siena, das BBC Sport vorliegt, würden die Ärzte nun die Aufwachphase für den einstigen Rennfahrer einleiten. Dieser Vorgang könne mehrere Tage dauern. Die tatsächlichen Folgen des Unfalls für den Sportler könnten erst im Wachzustand erkannt und beurteilt werden. Weiterhin hieß es, dass sein neurologischer Zustand ernst bleibe und dass seine Prognose erst in den nächsten Tagen aktualisiert werden könne.

Bereits 2001 hatte der 53-Jährige schon einen schwerwiegenden Unfall bei einem Rennen auf dem Lausitzring – daraufhin mussten ihm damals beide Beine amputiert werden. Ein ähnliches tragisches Schicksal erlitt die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel (29), die seit einem Trainingsunfall querschnittsgelähmt ist. Nach Alessandros Unglück widmete ihm die 29-Jährige liebevolle Worte: "Ich wünsche ihm ganz viel Kraft, dass er die Energie, die er bei seinem ersten Unfall hatte, wiederfindet."

Alessandro Zanardi im Jahr 2019
Getty Images
Alessandro Zanardi im Jahr 2019
Alessandro Zanardi im Jahr 1998
Getty Images
Alessandro Zanardi im Jahr 1998
Kristina Vogel am Set von "Rote Rosen" im Jahr 2020
Instagram / kristina.vogel
Kristina Vogel am Set von "Rote Rosen" im Jahr 2020
Habt ihr Alessandro Zanardis Leben verfolgt?147 Stimmen
59
Ja, ich bin ein Fan von ihm!
88
Nein, so viel habe ich noch nicht von ihm gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de