Diese Entscheidung fiel ihr sicher nicht leicht! Zuletzt war die britische TV-Bekanntheit Katie Price (42) in größter Sorge – der Grund: Ihr ältester Sohn Harvey (18), der seit seiner Geburt an einer multiplen Entwicklungsstörung leidet, musste tagelang intensiv im Krankenhaus behandelt werden. Sein Zustand war kritisch: Ihm drohte sogar Organversagen. Mittlerweile wurde Harvey aber aus der Klinik entlassen. Ist die Alarmbereitschaft seiner Mutter damit nun beendet? Katie soll immerhin planen, schon bald ohne Harvey in den Urlaub zu fliegen.

Ein Insider berichtete The Sun, dass Katie diese Woche eigentlich vorhatte, mit ihren Kindern Harvey, Junior (15), Princess (13) und ihrem Partner Carl Woods in die Türkei zu fliegen. Allerdings sollen Harveys Ärzte der 42-Jährigen einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. "Die Ärzte sagten Katie, dass es für Harveys Gesundheit besser wäre, wenn er zu Hause bleibt", erklärte die Quelle. Also habe sich die fünffache Mutter schweren Herzens dazu entschieden, ihren 18-jährigen Sohn in Großbritannien zurückzulassen. "Harvey wird bei einer Betreuerin bleiben", verriet der Informant.

Ein Vertreter von Katie soll den Entschluss der TV-Bekanntheit bestätigt und dabei betont haben, wie schwer ihr diese "herzzerreißende Entscheidung" fiel: "Aber die Zeit, die sie dann mit Princess und Junior verbringt, ist genauso wichtig, wie die Zeit, die sie Harvey gewidmet hat." Die 13-jährige Princess dürfte die Fürsorge ihrer Mama momentan besonders benötigen: Kürzlich starb ihr kleiner Welpe Rolo.

Katie Price und Carl Woods im Juli 2020
Instagram / katieprice
Katie Price und Carl Woods im Juli 2020
Katie Price im Mai 2020
Instagram / katieprice
Katie Price im Mai 2020
Katie Price im Juni 2020
Instagram / katieprice
Katie Price im Juni 2020
Könnt ihr Katies Entscheidung nachvollziehen?508 Stimmen
218
Ja, die anderen Kinder brauchen ihre Mama ja auch...
290
Na ja, sie hätte mit allen Kindern zu Hause bleiben sollen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de