War Stefanie Morela etwa zu zurückhaltend? Am Donnerstag ging die neue RTL2-Reality-Musikshow Battle of the Bands an den Start. Dort treten sechs Männer und sechs Frauen, aufgeteilt in eine Girl- und eine Boyband, gegeneinander an, um mit ihrer Gesangsleistung zu überzeugen. Doch gleich in der ersten Folge wurden drei Kandidaten von ihren Mitstreitern rausgewählt: Hisham Morscher, Suzana Motika und Steffi mussten das Loft verlassen – Letztere verrät nun, woran es gelegen hat!

In einem Gespräch mit Promiflash erklärt die Sängerin, dass Sympathien bei der Entscheidung eine Rolle gespielt hätten und gibt zu: "Ich kam im ersten Moment vielleicht wirklich etwas verschlossen rüber. Vielleicht müsste ich noch offener sein." Sie sei von ihren hübschen und talentierten Konkurrentinnen etwas eingeschüchtert gewesen: "Und darum war ich am Anfang etwas ruhiger, so wie ich eigentlich gar nicht bin", verrät sie.

Sie bereue rückblickend zwar, nicht offener gewesen zu sein, wolle sich aber auch nicht verstellen: "Ich versuche nicht auf Teufel komm raus, Aufmerksamkeit zu erregen, aber ich würde es das nächste Mal lockerer angehen", erzählt sie. Dadurch, dass sie und Cedric erst später ins Loft kamen, sei sie anfangs etwas ruhiger gewesen.

Stefanie Morela, TV-Bekanntheit
Instagram / stefaniemorela
Stefanie Morela, TV-Bekanntheit
Stefanie Morela in Leipzig, 2020
Instagram / stefaniemorela
Stefanie Morela in Leipzig, 2020
Stefanie Morela, "Battle of the Bands"-Kandidatin 2020
Instagram / stefaniemorela
Stefanie Morela, "Battle of the Bands"-Kandidatin 2020
Glaubt ihr auch, dass Steffi zu schüchtern war?20 Stimmen
10
Ich hatte auch den Eindruck, dass sie etwas zu zurückhaltend war.
10
Nein. Ich denke, ihr Rauswurf hatte vor allem mit ihrer gesanglichen Leistung zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de