Immer wieder musste sich Nadja Abd el Farrag (55) in der Vergangenheit Alkohol-Vorwürfen stellen. Angeblich sei die ehemalige Dschungelcamperin bei ihren Bühnenauftritten und DJ-Gigs oftmals betrunken gewesen, hätte kaum die Finger vom Glas lassen können. Doch wie viel Wahrheit steckt in diesen Anschuldigungen? Im Gespräch mit Deutschlands schärfster Zunge und TV-Grande-Dame Désirée Nick (63) räumt Naddel nun mit den vermeintlichen Gerüchten auf.

"Ich bin kein Nachtmensch. Ich bin sonst immer so um 22 Uhr müde", stellt die 55-Jährige im Podcast Lose Luder klar. Weil Naddel damals jedoch häufig erst ab 24 Uhr auftrat, habe sie sich ab und zu einen Wein gegönnt – um wach zu bleiben. "Aber jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ab dem zweiten Glas schon etwas merke. Und ich trinke nie Scotch, Whiskey oder so Hardcore-Getränke. Hab ich nie in meinem Leben gemacht", beteuert die Hamburgerin. Dass sie bei nächtlichen Interviews angeschickert gewirkt habe, sei daher aber kein Wunder.

Weil ihr die Performances sehr zusetzten, habe sie ihre DJ-Karriere schließlich an den Nagel gehängt. Nur für ihre damalige gute Freundin Krümel sei sie nochmals über ihren Schatten gesprungen. Erneut musste sich Naddel dann anhören, sie habe zu tief ins Glas geguckt. "Ich hatte nicht einen Tropfen. Ich habe die sogar angehaucht, die mich interviewt hat. Die meinte: 'Ich habe dich den ganzen Abend beobachtet, du hast ja nicht einen Schluck getrunken'", erinnert sich die Ex von Poptitan Dieter Bohlen (66) und kritisiert die mediale Berichterstattung: "Selbst wenn ich Tee trinke, glauben die Leute, da ist Rum drin."

Nadja Abd el Farrag 2009 bei einer Veranstaltung in Going, Österreich
Getty Images
Nadja Abd el Farrag 2009 bei einer Veranstaltung in Going, Österreich
Nadja Abd el Farrag 2009 in Berlin
Getty Images
Nadja Abd el Farrag 2009 in Berlin
Nadja Abd el Farrag und Dieter Bohlen, 2001
ActionPress
Nadja Abd el Farrag und Dieter Bohlen, 2001


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de