Angelina Jolie (45) scheint eine ziemliche Rebellin gewesen zu sein! Die Schauspielerin ist heute vor allem als weltberühmter Filmstar bekannt. Zudem ist sie Mutter von sechs Kindern und sogar Sonderbeauftragte des UN-Flüchtlingswerks. Doch die brünette Schönheit soll nicht immer so ein gutes Vorbild gewesen sein. Eine Jugendfreundin der Ex-Frau von Brad Pitt (56) hat nun ausgeplaudert: Angelina war als Teenie "ein wildes Ding"!

Der Daily Mail erzählte eine ehemalige Schulkameradin der "Maleficent"-Darstellerin, dass sie im Teenialter eine waschechte Draufgängerin gewesen sein soll. „Sie liebte es, auf Friedhöfen rumzuhängen. Angie machte sogar einen Einbalsamierungskurs“, verriet die einstige Freundin. Wie sie weiter erzählt, soll die Oscarpreisträgerin außerdem schon im Alter von 14 Jahren mit Rauschmitteln experimentiert haben. "Sie trank Alkohol, nahm LSD und rauchte Gras", enthüllte die einstige Vertraute des "Salt"-Stars.

Auch über das angespannte Verhältnis von Angelina zu ihren Eltern Marcheline Bertrand (✝56) und Jon Voight (81) gab die Ex-Schulfreundin ein paar Details preis. Die gebürtige Kalifornierin soll ihr vor Jahren eine Postkarte geschrieben haben, in der sie betonte: "Ich würde lieber in einer Grube voller roter Ameisen sitzen, als meine Eltern zu besuchen."

Angelina Jolie bei der EU-Premiere von "Maleficent 2" in London im Oktober 2019
Getty Images
Angelina Jolie bei der EU-Premiere von "Maleficent 2" in London im Oktober 2019
Angelina Jolie beim Tribeca Film Festival in NYC im Mai 2003
Getty Images
Angelina Jolie beim Tribeca Film Festival in NYC im Mai 2003
Angelina Jolie bei einem Fotoshoot für "Maleficent 2" in Rom im Oktober 2019
Getty Images
Angelina Jolie bei einem Fotoshoot für "Maleficent 2" in Rom im Oktober 2019
Seid ihr überrascht von den Enthüllungen über Angelina?544 Stimmen
464
Nein, gar nicht.
80
Ja, ich bin schockiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de