Wie flirtet wohl ein waschechter Prinz? 2016 durfte Herzogin Meghan (39) diese Erfahrung höchstpersönlich machen, denn: Vor vier Jahren wurden für die einstige Suits-Darstellerin und Prinz Harry (35) von gemeinsamen Freunden ein Blind-Date arrangiert. Nach dem ersten Treffen der US-Amerikanerin und des Blaublüters habe der Rotschopf den Kontakt zu seiner Auserwählten auf eine ganz bestimmte Weise aufrechterhalten... Offenbar bezirzte Harry seine Meghan mit Emojis der besonderen Art!

Wie aus ihrer brandneuen Autobiografie Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family hervorgeht, umgarnte der Brite die Brünette virtuell – und dabei hatten seine Nachrichten einen ganz besonderen Stil: "Seine Nachrichten waren oft kurz und voller Emojis, insbesondere des Geist-Emojis, das er oft anstelle eines Smileys verwendete. Aus welchem Grund – das weiß keiner. Aber Meghan fand seine SMS-Etikette lustig und liebenswert, und so fand sie auch den Prinzen", heißt es von den Autoren.

Auch eine Freundin der Schauspielerin versicherte, dass Harry nicht einmal versucht habe, sein Interesse zu verbergen. Das beweist auch das nächste Date, zu dem der 35-Jährige die 38-Jährige eingeladen hatte: "Ich habe es geschafft, sie zu überreden, zu mir nach Botswana zu kommen. […] Wir waren wirklich alleine, was für mich entscheidend war, um sicherzustellen, dass wir die Chance hatten, uns wirklich kennenzulernen", gab der Enkel von Queen Elizabeth II. (94) später in ihrem Verlobungsinterview bekannt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2020
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2020
Hättet ihr Harry so eine lockere Schreibe zugetraut?281 Stimmen
267
Ja, er war ja schon immer so locker drauf!
14
Nein, ich bin überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de