Was für ein Karrierewechsel von Motsi Mabuse (39)! Am Sonntag flimmerte wieder eine neue Folge von Grill den Henssler über Deutschlands TV-Bildschirme. Dieses Mal mit dabei waren Chris Tall (29), André Dietz (45) und Motsi. Letztere plauderte aus, dass sie nicht immer auf dem Weg gewesen sei, eine Tänzerin zu werden. Stattdessen hatte die Let's Dance-Jurorin geplant, eine Richterin zu werden!

Während sich Motsi auf die Zubereitung ihres Essens konzentrierte, erzählte sie auf Nachfrage von Moderatorin Laura Wontorra (31), wie es dazu gekommen war, dass sie sich zu einem Jurastudium entschlossen hatte. "Ich hab das gemacht, um meinen Vater glücklich zu machen. Er ist Richter und ich wollte ein gutes Mädchen sein", verriet die gebürtige Südafrikanerin. Nach zwei Jahren hatte sie aber aufgehört, weil sie gemerkt hatte, dass es ihr keinen Spaß mehr mache. Danach habe die 39-Jährige mit dem Tanzen angefangen. Aber hilft ihr das Wissen aus der Rechtswissenschaft heute noch? "Nein, gar nicht", gab die Mutter einer Tochter lachend preis.

Als Laura anschließend Steffen Henssler (47) fragte, ob er wusste, dass Motsi einmal Jura studiert hatte, erwiderte er neckisch: "Echt, ich auch, aber drei Jahre lang. Das weiß nur keiner, weil das Protzen, das ist nicht so mein Ding."

Motsi Mabuse bei "Grill den Henssler"
TVNOW / Frank W. Hempel
Motsi Mabuse bei "Grill den Henssler"
Motsi Mabuse bei "Let's Dance" 2018
Getty Images
Motsi Mabuse bei "Let's Dance" 2018
Steffen Henssler bei "Grill den Henssler"
TVNOW / Frank W. Hempel
Steffen Henssler bei "Grill den Henssler"
Wusstet ihr, dass sie nicht immer Tänzerin werden wollte?88 Stimmen
64
Nein, das ist mir neu.
24
Ja, das war mir bekannt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de