Nachtschwestern geht vorerst nicht in eine neue Runde! Das gab RTL am Mittwoch bekannt – der Grund: Wegen der aktuellen Gesundheitslage steht die ganze Programmplanung auf dem Kopf. Verschiedene Formate mussten bereits verschoben werden und deshalb sind vorerst keine Dreharbeiten für die Krankenhausserie geplant. Für die Fans ist das eine ziemlich herbe Enttäuschung. Im Netz machen sie ihrem Ärger Luft.

"Im Moment kommt doch nur Müll im Fernsehen. Es kommen nur noch diese blöden Datingshows. Und wo es am spannendsten ist, wird die Serie abgesetzt", schimpft eine Userin auf Facebook und spricht damit vielen anderen aus der Seele. Die zweite Staffel endete nämlich mit einem nervenzerreißenden Cliffhanger. Schwester Ella (Ines Quermann) wurde lebensgefährlich verletzt und es wurde nicht aufgelöst, ob sie überlebt. "Und jetzt erfahren wir nicht, was mit Ella ist?", fragt eine andere Nutzerin diesbezüglich.

Von einer endgültigen Absetzung der Sendung ist zurzeit aber gar nicht die Rede. Möglicherweise kommt in Zukunft noch eine Fortsetzung. Allerdings gingen die Quoten schon gegen Ende von Staffel zwei in den Keller. "Nachtschwestern" konnte zur Primetime längst nicht so viele Zuschauer anlocken wie andere Formate. Dabei hatten in einer Promiflash-Umfrage 89,3 Prozent der 2.438 (Stand: 12. August, 17.30 Uhr) Teilnehmer angegeben, dass sie große Fans seien.

Nassim Avat, Susanna Okonowski, Sarah Hannemann und Mimi Fiedler in "Nachtschwestern"
TVNOW / Christoph Assmann
Nassim Avat, Susanna Okonowski, Sarah Hannemann und Mimi Fiedler in "Nachtschwestern"
Linda Marlen Runge bei "Nachtschwestern"
TVNOW / Christoph Assmann
Linda Marlen Runge bei "Nachtschwestern"
Der "Nachtschwestern"-Cast von Staffel zwei
TVNOW / Ruprecht Stempell
Der "Nachtschwestern"-Cast von Staffel zwei


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de