Ellen DeGeneres (62) ist derzeit großer Kritik ausgesetzt. Die Komikerin moderiert seit 2003 die beliebte "The Ellen DeGeneres Show" und wurde dafür bis jetzt hochgelobt. Nun scheint diese Fassade etwas zu bröckeln: Immer mehr Mitarbeiter unterstellen Ellen und ihren Produzenten schlechte Arbeitsbedingungen und einen schlechten Umgang. Sogar von Rassismus und sexueller Belästigung ist die Rede. In Australien könnte die Sendung deshalb jetzt aus dem Programm gestrichen werden.

Der australische Sender Nine, der die Talkshow seit 2013 überträgt, äußerte sich nun zur Zukunft Down-Under. "Wir haben derzeit keinen Vertrag für die nächste Staffel", erklärt ein Sprecher im Interview mit DailyMail. Ob es eine Vertragsverlängerung geben wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch in den Sternen. Dies sei auch abhängig vom weiteren Verlauf der anhaltenden Debatte. "Wir warten auf die Ergebnisse der internen Untersuchung", heißt es weiter.

Eine generelle Absetzung der Sendung wurde nun immerhin ausgeschlossen. Ellen hatte kürzlich selbst Zweifel geäußert und wusste nicht, wie es um die Zukunft der Erfolgsshow steht. Sie entschuldigte sich bei ihren Mitarbeitern via E-Mail und behauptete, von allem nichts gewusst zu haben. Für die Produzenten der Show könnte es nun Konsequenzen geben.

Ellen DeGeneres in der "The Ellen Degeneres Show" in NYC im September 2015
Getty Images
Ellen DeGeneres in der "The Ellen Degeneres Show" in NYC im September 2015
Portia de Rossi und Ellen DeGeneres
Getty Images
Portia de Rossi und Ellen DeGeneres
Ellen DeGeneres im Januar 2020
Getty Images
Ellen DeGeneres im Januar 2020
Würdet ihr eine Absetzung der Show verstehen?249 Stimmen
188
Ja, die Kritik ist berechtigt und es müssen Konsequenzen folgen
61
Nein, die Reaktion ist übertrieben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de