Senay Gueler (44) verzichtete freiwillig auf mehr Geld! Der Szene-DJ mischte die aktuelle Staffel von Promi Big Brother mächtig auf. Er legte sich nicht nur mit seinen weiblichen Mitstreiterinnen an, sondern drohte im Scherz damit, live im TV Amok zu laufen. Die ernsten Reaktionen der anderen Märchenwelt-Bewohner waren daraufhin offenbar zu viel für Senay: Er verließ die Reality-TV-Show auf eigenen Wunsch! Aber wie viel Geld geht im durch sein verfrühtes Aus tatsächlich durch die Lappen?

"Die Gage war super wichtig für mich. Ich war drei Monate arbeitslos. Ich brauche das für meine Kinder", erklärte der 44-Jährige im Bild-Interview. Aber seinen Stolz zu bewahren und erhobenen Hauptes aus der Show rauszuspazieren, sei ihm im Endeffekt wichtiger gewesen als die Kohle. "Ich habe dadurch auf viel Geld verzichtet. Zwei Drittel der Gage werden dadurch wohl flöten gehen", gab Senay preis.

Dass er in der Märchenwelt für Reibereien sorgen würde, sei ihm im Vorfeld klar gewesen. Der Schauspieler habe nur nicht geahnt, wie schnell er in die Rolle des Bösewichts gedrängt werde. "Auf dieser Rolle wurde aufgebaut. Viele Leute nehmen das ja auch für bare Münze", weiß der Berliner. Ab dem Zeitpunkt, an dem ihm klar wurde, dass er die Leute tatsächlich in Angst versetze, habe er dann die Reißleine gezogen. "Wenn Leute wirklich denken, ich könnte jemanden abstechen, bin ich raus", erläuterte er sein freiwilliges Aus.

Senay Gueler im Jahr 2018
ActionPress
Senay Gueler im Jahr 2018
Senay Gueler bei seinem "Promi Big Brother"-Einzug
Sat.1 / Willi Weber
Senay Gueler bei seinem "Promi Big Brother"-Einzug
Senay Gueler für "Promi Big Brother" 2020
Sat.1/Marc Rehbeck
Senay Gueler für "Promi Big Brother" 2020
Hättet ihr gedacht, dass Senay auf zwei Drittel seiner Gage verzichten muss?3284 Stimmen
2711
Ja, das habe ich mir gedacht.
573
Nein, ich bin total überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de