Hayden Panettiere (31) machte eine schreckliche Erfahrung! Nach der Trennung von dem Boxer Wladimir Klitschko (44) im August 2018 kam die Schauspielerin mit Brian Hickerson zusammen. Diese Beziehung stellte sich jedoch als krisenreich heraus: Im Juli wurde Brian wegen häuslicher Gewalt festgenommen, nachdem Hayden ihn angezeigt hatte. Jetzt wurde öffentlich: Brian soll ihr gedroht haben, private Videos von ihr zu veröffentlichen, wenn sie die Anzeige nicht fallen lässt!

Wie eine Quelle gegenüber Us Weekly verriet, soll Brian damit gedroht haben, "private Informationen herauszugeben", falls die 30-Jährige weiterhin polizeilich gegen ihn vorgehen sollte. "Er hatte direkten Kontakt zu Hayden. Konkret ging es um die Veröffentlichung von Videos", erklärte der Insider. Laut den Rechtsdokumenten, die dem Newsportal vorliegen, soll Brian der Sängerin gegenüber immer "direkter und bedrohlicher" geworden sein, in dem er sie anrief und ihr Videos und Texte schickte, die er mit der Öffentlichkeit teilen wolle.

Der einstige Partner der US-Amerikanerin bestreite die Vorwürfe jedoch. Im Februar dieses Jahres soll Brian der Blondine mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin sie ihn bei der Polizei anzeigte. Mit emotionalen Worten richtete sich Hayden daraufhin auch an die Öffentlichkeit, um auf Opfer häuslicher Gewalt aufmerksam zu machen. "Ich bin bereit, meinen Teil dazu beizutragen, dass dieser Mann nie wieder jemanden verletzt", sagte sie im Interview mit Us Weekly.

Hayden Panettiere und Brian Hickerson
MEGA
Hayden Panettiere und Brian Hickerson
Hayden Panettiere im Juni 2020
Instagram / haydenpanettiere
Hayden Panettiere im Juni 2020
Hayden Panettiere im Jahr 2011
Getty Images
Hayden Panettiere im Jahr 2011
Wie findet ihr es, dass Brians angeblicher Erpressungsversuch jetzt öffentlich wird?802 Stimmen
784
Ich finde es richtig! Das macht vielleicht anderen Leuten Mut, über solche Vorfälle zu sprechen!
18
Ich finde, das gehört nicht an die Öffentlichkeit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de