Das treibt Jasmin nach ihrer skandalösen Germany's next Topmodel-Zeit heute! 2019 nahm die 19-Jährige an der Castingshow teil und machte da vor allem mit ihrem respektlosen Verhalten von sich reden: Weil sie gegenüber ihrer Kontrahentin Lena sogar handgreiflich wurde, schmiss Heidi Klum (47) sie raus. Danach ließ Jasmin sich mehrfach in der Psychiatrie behandeln, bis es schließlich ruhig um sie wurde. Jetzt kehrt sie zurück ins TV: Die ehemalige Kellnerin ist am Donnerstag in der kabel-eins-Doku "Ab ins Kloster" zu sehen...

"Ich lebe momentan vom Staat. Das Geld ist ein bisschen knapp. Es reicht mir gerade mal so fürs Essen. Mein Tag sieht im Moment so aus: Chillen, Party, Schlafen", offenbarte Jasmin gegenüber Bild. Um endlich etwas in ihrem Leben zu ändern, lebte sie deshalb für "Ab ins Kloster" für eine Woche im buddhistischen Shaolin-Tempel in Otterberg, Rheinland-Pfalz. Das bedeutete für die Frankfurterin: Verzicht auf Smartphone, Internet, Sex und Drogen. Stattdessen musste sie sich einem strikten Tagesplan unterordnen.

Eine harte Woche für Jasmin, die es mag, "grenzenlos zu sein": "Ich kiffe gerne, ich rauche gerne Joints. [...] Ich halte nicht viel von Regeln und Grenzen", erklärte sie. Gebracht habe ihr die Zeit im Kung-Fu-Kloster aber dennoch etwas: "Vielleicht bin ich ein bisschen entspannter geworden. Ich möchte auf jeden Fall disziplinierter sein und mich besser unter Kontrolle behalten", gab der Lockenkopf sich optimistisch.

Jasmin, GNTM-Kandidatin 2019
Instagram / neishaneshaee
Jasmin, GNTM-Kandidatin 2019
Jasmin Cadete
Instagram / joygntm2019
Jasmin Cadete
Jasmin, GNTM-Kandidatin 2019
Instagram / neishaneshaee
Jasmin, GNTM-Kandidatin 2019
Könnt ihr euch noch an Jasmin erinnern?672 Stimmen
531
Na klar, die vergisst man nicht!
141
Nein, nicht so wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de