Cathy Hummels (32) gibt zu: Ja, sie litt einst unter einer Essstörung! Die Frau von Mats Hummels (31) stand in den vergangenen Monaten wegen ihres Körpers immer wieder in der Kritik. Denn viele Fans vermuteten, dass sie abgenommen habe. An Gewicht verloren hatte Cathy tatsächlich – allerdings infolge von Magenproblemen. Zudem betont sie, dank ihres gesunden Lebensstils einfach schlank zu sein. Gesund gelebt hat die Moderatorin aber nicht immer: In ihrer Jugend litt Cathy unter einer Essstörung.

Gerade erst offenbarte die 32-Jährige, jahrelang unter schlimmen Depressionen gelitten zu haben. Das waren jedoch nicht die einzigen Dämonen, mit denen sie zu kämpfen hatte. "Ich war nie magersüchtig. Ich hatte ein kontrolliertes Essverhalten als Konsequenz meiner Depression, hatte Panikattacken, war müde, traurig, lustlos. Mir war alles gleichgültig", erklärt Cathy im Bunte-Interview. Dieses Kontrollverhalten beim Essen habe ihr damals Halt gegeben. "Ich aß nur noch, wenn ich richtig hungrig war, und fing an, viel Sport zu treiben. Ich wurde süchtig nach dieser zwanghaften Routine", gibt sie offen Einblicke in ihren früheren Alltag, der eine schlimme Konsequenz mit sich brachte: "Ich wog noch 46 Kilo."

Ihre Eltern hätten damals zwar gesehen, dass es ihr schlecht ging – sie seien jedoch machtlos gewesen. Auf Wunsch ihrer Mutter habe Cathy sich wegen ihrer Essstörung in Therapie begeben. "Aber erst mit 21 Jahren habe ich endlich den richtigen Arzt gefunden, der mir die korrekte Diagnose für mein Leben stellte: schwere Depressionen." Eine Psychotherapie hätte der damaligen Studentin schließlich geholfen. "Seit sechs Jahren sehe ich mich als geheilt", freut sie sich.

Catyh Hummels, Moderatorin
Instagram / cathyhummels
Catyh Hummels, Moderatorin
Cathy Hummels, Influencerin
Instagram / cathyhummels
Cathy Hummels, Influencerin
Cathy Hummels im Juni 2020
Instagram / cathyhummels
Cathy Hummels im Juni 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de