Verabschiedet sich Kanye West (43) jetzt komplett von der Musik? Vor einigen Wochen gab der Rapper bekannt, dass er sich nun einem ganz neuen Projekt widmen möchte: Er will bei der diesjährigen Präsidentschaftswahl in den USA als Kandidat antreten. Doch damit nicht genug – der Künstler hat scheinbar weitere Ideen, was er in Zukunft mit seiner Zeit anstellen möchte: Kanye will eine Schule gründen!

"Yeezy Christian Academy" will der Ehemann von Kim Kardashian (39) die Bildungsanstalt nennen, wie er vor ein paar Tagen in einem Twitter-Post verkündete. Sein Vorhaben scheint auch über den Namen hinaus konkrete Formen anzunehmen: Er teilte bereits einen Flyer, der über die "fünf Grundpfeiler" der Einrichtung informiert. Dazu zählen Religion, Musik, Kommunikation, Zusammenarbeit und Kreativität.

Präsidentschaft, Schulgründer – doch das reicht Kanye wohl immer noch nicht. In dem Podcast "Cannon's Class" erklärte er außerdem, dass er plane, alle Paparazzi-Unternehmen aufzukaufen. "Ich möchte die richtigen Bilder aussuchen", erklärte er diese Entscheidung. Zusätzlich wisse er, dass es dem Business aufgrund der Gesundheitskrise nicht gut gehe und wolle daher Jobstellen anbieten.

Kanye West, Rapper
Getty Images
Kanye West, Rapper
Kanye West und Kim Kardashian im April 2015
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian im April 2015
Kanye West, Rapper
Getty Images
Kanye West, Rapper
Denkt ihr, Kanye wird seine Pläne wirklich in die Tat umsetzen?112 Stimmen
25
Ja, das sieht nach konkreten Plänen aus.
87
Nee, das bezweifle ich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de