Mandy Capristo (30) hat in der Vergangenheit eine schwere Zeit durchgemacht! Die Sängerin war als Mitglied der Girlgroup Monrose bekannt geworden. Nach der Auflösung der Band startet die gebürtige Mannheimerin dann nicht nur eine Solokarriere – sie legte auch einen Image-Wechsel hin und stellte sich seitdem mit ihrem Zweitnamen Grace vor. Obwohl damals alles danach aussah, als hätte die Musikerin sich selbst gefunden, scheint genau das Gegenteil der Fall gewesen zu sein: Wie sie jetzt selbst berichtet, hatte sie damals sogar mit Depressionen zu kämpfen!

In einem Bild-Interview verrät die Musikerin, dass sie zu dem Zeitpunkt an einem mentalen Tiefpunkt gewesen sei, da sie von einem Termin zum nächsten gejagt sei. Der Wechsel ihres Künstlernamens sei der Versuch gewesen, endlich wieder im Einklang mit sich selbst zu sein – jedoch ohne Erfolg: "Ich würde sagen, ich hatte leicht depressive Momente und habe dann angefangen, mich mit dem Thema Depressionen zu befassen, da das nicht mein eigentliches Wesen ist", erinnert sich die Beauty.

In einem Gespräch mit Guten Morgen Deutschland erklärt die "13 Schritte"-Interpretin zudem, sie habe damals bemerkt, nicht mehr sie selbst zu sein und daraus Konsequenzen gezogen: "Und da habe ich einfach für mich entschieden, ich muss mal ein bisschen runterfahren", erzählt sie. Mandy habe mehr Normalität im Alltag gebraucht und sich daraufhin mehr Zeit für sich genommen. "Das hat mir unheimlich gutgetan und hat mich sehr inspiriert und ich muss sagen, ich bin wirklich schon fast dankbar, dass es diese Phase gab", freut sich die 30-Jährige.

Mandy Capristo im November 2019 in München
Getty Images
Mandy Capristo im November 2019 in München
Sängerin Mandy Capristo, 2018
Getty Images
Sängerin Mandy Capristo, 2018
Mandy Capristo bei der "Mary Poppins"-Premiere, 2018
Getty Images
Mandy Capristo bei der "Mary Poppins"-Premiere, 2018
Hättet ihr erwartet, dass Mandy so offen über ihre Depressionen spricht?230 Stimmen
158
Nein. Aber ich finde es toll, dass sie den Mut dazu hat!
72
Ich bin nicht überrascht, dass sie auch zu dieser Phase ihres Leben steht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de