Was ist bloß bei Udo Walz (76) passiert? Der Star-Friseur spricht in der Öffentlichkeit eigentlich nur selten über sein Privatleben. Zurzeit machen sich allerdings einige Kunden, die den Berliner Salon des Stylisten besuchen, Sorgen um die Gesundheit des 76-Jährigen. Udo zeigt sich dort nämlich seit Kurzem im Rollstuhl. Jetzt gibt der 76-Jährige aber Entwarnung: Seine Fans müssen sich keine Sorgen machen, es geht ihm gut.

"Keine Sorge! Es ist alles in Ordnung. Ich hatte nur eine kleine OP am Fuß. Bei einer Pediküre wurde was falsch gemacht und durch den Eingriff wieder zurechtgerückt", erklärte Udo im Bild-Interview. Dass der Wahl-Berliner sich dazu entschlossen hat, sich in seinem Salon mit einem Rollstuhl fortzubewegen, liege an der aktuellen Gesundheitskrise. "Ich darf in meinem eigenen Salon nicht mehr vorne im Wartebereich im Sessel sitzen. Der Wartebereich ist wegen der Hygieneauflagen gesperrt worden. Also habe ich gesagt, dass ich mir dann eben einen Rollstuhl nehme", meinte er.

Allzu verärgert ist Udo über diese Situation aber offenbar nicht. Ganz im Gegenteil! Er sieht die ganze Sache ziemlich gelassen: "Ich liebe es, vorübergehend im Rollstuhl zu sitzen. So komme ich viel schneller zu den Kunden!"

Udo Walz im September 2020
Instagram / walzudo
Udo Walz im September 2020
Udo Walz im KaDeWe in Berlin, 2012
Getty Images
Udo Walz im KaDeWe in Berlin, 2012
Udo Walz bei der Artists Against Aids Gala, 2015
Getty Images
Udo Walz bei der Artists Against Aids Gala, 2015
Hättet ihr gedacht, dass Udo die ganze Sache so locker nimmt?478 Stimmen
421
Ja, das passt zu ihm.
57
Nein, das hat mich überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de