Murat Turan, Julia Schwab, Kevin Zotter und Melanie Molcnio haben den Einzug ins Love Island-Finale knapp verpasst. Die sechs verbliebenen Couples durften am Sonntag höchstpersönlich entscheiden, wer am Montag um den Staffelsieg und das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro kämpfen soll. Nach zwei Abstimmungen war dann das Show-Aus der vier Nachzügler besiegelt. Wie geht es ihnen damit? Promiflash hat nachgehakt.

In einem Punkt waren sich alle einig: Sie sind keinesfalls enttäuscht, dass sie ihre Koffer packen musste – und das aus einem ganz einfachen Grund. "Ich glaube, dass die Couples, die im Finale stehen, hart dafür gearbeitet haben", betonte Murat gegenüber Promiflash. Sie seien als Granaten einfach zu spät dazu gekommen und hätten dadurch nicht wirklich eine Chance gehabt. Sein TV-Flirt Julia gab aber zu, dass sie sehr gerne noch mehr Zeit mit den anderen Islandern gehabt hätte.

Dass sich Melvin Pelzer (26), Chiara Antonella und Co. letztendlich für Henrik Stoltenberg und Sandra Janina und damit gegen sie entschieden haben, nehmen die vier ihnen auch gar nicht übel. "Sandra und Henrik haben einfach auf einer ganz anderen Ebene zueinandergefunden und sind viel weiter. Meine Entscheidung wäre genauso ausgefallen", erklärte Melanie.

"Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe", Montag, 31. August, um 20:15 Uhr und ab 1. September immer montags bis freitags und sonntags, um 22:15 Uhr bei RTL2. Die Folgen sind im Anschluss sieben Tage lang bei TVNOW verfügbar.

Murat und sein "Love Island"-Couple Julia
RTLZWEI
Murat und sein "Love Island"-Couple Julia
"Love Island"-Paar Kevin und Melanie
RTLZWEI
"Love Island"-Paar Kevin und Melanie
"Love Island"-Kandidaten im Halbfinale
RTLZWEI
"Love Island"-Kandidaten im Halbfinale
Glaubt ihr, dass die vier überhaupt Chancen hatten, als Nachzügler ins Finale zu kommen?1469 Stimmen
1292
Nein, natürlich nicht!
177
Ja, warum denn nicht?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de