Sie fanden durch ihren gemeinsamen Verlust zueinander: Nach dem Tod der ehemaligen Glee-Darstellerin Naya Rivera (✝33) im Juli musste sich ihr Ex Ryan Dorsey (37) bisher alleine um den gemeinsamen Sohn Josey kümmern. Doch das änderte sich vor wenigen Tagen: Die Schwester der verstorbenen Schauspielerin Nickayla ist nun mit Ryan und Josey in eine gemeinsame Wohnung in Los Angeles gezogen. Die neue Wohngemeinschaft sorgte für medialen Wirbel – deswegen äußert sich Nickayla nun dazu.

"In dieser dunkelsten Stunde meines Lebens sind meine Freunde und meine Familie das Wichtigste für mich. Ich bin für meinen Neffen da, auch wenn ich meine Bedürfnisse dabei hintanstellen muss", schreibt sie am Montag in ihrer Instagram-Story. Das ist das erste Mal, dass sie sich nach dem Tod ihrer Schwester auf ihrem Kanal meldet. Sie betont, dass es ihr egal sei, welchen Eindruck dieser Schritt bei anderen machen würde. "Das Wichtigste, was ich gelernt habe, ist, Mitgefühl zu zeigen und andere nicht zu verurteilen", erklärt sie.

Nickaylas Statement richtet sich vermutlich auch an die vielen kritischen Nachrichten, die sie nach ihrem Einzug erhalten hat. Unter ihrem letzten Post reihen sich zahlreiche kritische Stimmen: "Leb nicht mit dem Vater ihres Kindes zusammen, das ist gruselig" oder "Wenn du wirklich mit dem Ex deiner toten Schwester zusammen bist, ist das wirklich widerlich..." sind nur zwei von zahlreichen erschreckenden User-Kommentaren.

Naya Rivera, Schauspielerin
SIPA PRESS/ Action Press
Naya Rivera, Schauspielerin
Ryan Dorsey, Schauspieler
Getty Images
Ryan Dorsey, Schauspieler
Model Nickayla Rivera
Getty Images
Model Nickayla Rivera


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de