Harvey Weinstein (68) muss sich erneut vor Gericht verantworten. Schon Anfang des Jahres wurde der Hollywoodproduzent von einem New Yorker Gericht zu 23 Jahren Haft verurteilt. Ihm wurde Vergewaltigung und sexuelle Nötigung in mehreren Fällen vorgeworfen. In Los Angeles wartet allerdings noch ein weiterer Prozess auf den einstigen Filmmogul – bei dem gerade weitere Anklagepunkte hinzugefügt wurden. Weinstein könnten bis zu 140 Jahre Knast drohen.

In drei Fällen von Vergewaltigung und sexueller Nötigung ist gegen den 68-Jährigen bereits Anklage erhoben worden. Wie The Sun berichtet, haben nun aber noch zwei weitere Frauen gegen Weinstein ausgesagt, woraufhin die Anklage um drei Fälle erweitert wurde. Eines der beiden mutmaßlichen Opfer soll er zwischen September 2004 und 2005 in einem Hotel in Beverly Hills missbraucht haben. Die andere Frau wirft ihm vor, sie gleich zwei Mal vergewaltigt zu haben – einmal im November 2009 und einmal im November 2010.

Falls Weinstein in allen Anklagepunkten für schuldig befunden wird, könnte ihm insgesamt eine Haftstrafe von 140 Jahren drohen. Der fünffache Vater hat sich zu den neuen Vorwürfen bisher noch nicht geäußert. Staatsanwältin Jackie Lacey ist aber froh, dass sich immer mehr mutmaßliche Opfer trauen, gegen ihren Peiniger auszusagen: "Ich bin dankbar für die ersten Frauen, die diese Verbrechen gemeldet haben und deren Mut anderen die Kraft gegeben hat, auch damit an die Öffentlichkeit zu gehen."

Harvey Weinstein im Gericht in New York
Getty Images
Harvey Weinstein im Gericht in New York
Harvey Weinstein im Dezember 2018 in New York
Getty Images
Harvey Weinstein im Dezember 2018 in New York
Harvey Weinstein beim Obersten Gericht des Bundesstaates New York
Getty Images
Harvey Weinstein beim Obersten Gericht des Bundesstaates New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de