Startschuss für die nächste Runde im Rosenkrieg! In den vergangenen Wochen sorgte das Ehe-Aus von Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (56) erneut für viel Aufsehen. Obwohl sich das einstige Hollywood-Paar schon 2016 getrennt hat, ist die Scheidung auf dem Papier noch immer nicht durch. Erst im August hatte die Schauspielerin sogar gefordert, einen neuen Richter in dem Scheidungsverfahren einzusetzen. Angeblich soll der bisherige Jurist zu parteiisch gewesen sein. Jetzt starten die Verhandlungen aber endlich – und Brad fordert unter anderem das geteilte Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder.

Wie ein Insider gegenüber Entertainment Tonight berichtet, sei die erste Anhörung auf den heutigen Montag datiert. "Brad beantragt dabei das geteilte Sorgerecht", verrät die Quelle und meint, dass die Chancen darauf wohl gar nicht so schlecht stehen würden: "Angelina will fair bleiben, wenn es um das Sorgerecht geht. Sie ist wirklich strukturiert im Bezug auf die Kinder. Brad setzt all seine Hoffnungen darauf, dass das funktioniert – das Co-Parenting ist ihm wirklich wichtig."

Zuletzt erschien es vielen Beteiligten allerdings eher so, als würde die 45-Jährige mit ihren Forderungen die Scheidung von ihrem Noch-Ehemann hinauszögern wollen. Auch ein kryptischer Post von der vermeintlich neuen Flamme des US-Amerikaners, Nicole Poturalski, gab vielen Fans Anlass zur Annahme, dass zwischen Brad und Angelina ein regelrechter Krieg ausbrechen könnte. "Glückliche Menschen hassen nicht", schrieb sie auf Instagram und soll damit angeblich auf Angelina angespielt haben.

Angelina Jolie und Brad Pitt, November 2015
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt, November 2015
Angelina Jolie bei der EU-Premiere von "Maleficent 2" in London im Oktober 2019
Getty Images
Angelina Jolie bei der EU-Premiere von "Maleficent 2" in London im Oktober 2019
Nicole Poturalski, Model
Instagram / nico.potur
Nicole Poturalski, Model
Glaubt ihr, Angelina wird sich auf den Deal einlassen?242 Stimmen
73
Ja, wenn es um die Kinder geht, sind sich die beiden einig.
169
Nein, ich denke, das könnte noch Drama geben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de