Ist Jessica Albas (39) Vorwurf wahr? Die Schauspielerin hatte 1998 eine Gastrolle in dem TV-Hit Beverly Hills, 90210. In zwei Episoden spielte sie die schwangere Teenagerin Leanne. Doch die Zeit am Set der Serie hat sie nicht in bester Erinnerung. Sie behauptete, dass sie den Hauptdarstellern nicht in die Augen schauen durfte. Nun äußerten sich Jennie Garth (48) und Tori Spelling (47) zu dieser Anschuldigung!

In ihrem gemeinsamen Podcast 9021OMG machten sie deutlich, dass sie so eine Regel nie aufgestellt hätten – gleichzeitig führte Jennie aus: "Wenn jemand nicht gewollt hätte, dass sie einem in die Augen schaut, dann wäre ich das gewesen. Aber ich erinnere mich daran überhaupt nicht, weil ich das schlechteste Gedächtnis der Welt habe", so die 48-Jährige in ihrem Format. Und Tori ergänzte, dass sie sich vorstellen könne, dass die Produzenten von "Beverly Hills, 90210" Jessica gewarnt haben könnten, ohne das mit dem Cast besprochen zu haben.

In die gleiche Richtung spekulierte auch Ex-"Beverly Hills, 90210"-Star Ian Ziering (56). Gegenüber People sagte er dazu: "Vielleicht kam die Ansage von einer Person, die sich aufspielen wollte und sagte: 'Bitte schau die Schauspieler nicht an.'" Er bezweifle, dass ein Co-Star von ihm das gefordert hätte.

Der "Beverly Hills, 90210"-Cast
ActionPress / Rex Features / Rex Features
Der "Beverly Hills, 90210"-Cast
Jessica Alba, Schauspielerin
Getty Images
Jessica Alba, Schauspielerin
Ian Ziering auf der Comic-Con 2018
Getty Images
Ian Ziering auf der Comic-Con 2018
Was sagt ihr zu Jessica Albas Vorwurf?885 Stimmen
575
Ich kann mir vorstellen, dass es sich so abgespielt hat!
310
Ich denke, sie übertreibt mit ihrem Vorwurf...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de