Jetzt spricht Kim Kardashian (39) Klartext und erzählt, warum Keeping up with the Kardashians abgesetzt wird. Erst vor knapp einem Monat schockte die Frau von Kanye West (43) ihre Fans im Netz mit der Verkündung: Das beliebte Reality-Format endet nach stolzen 14 Jahren. Aber was ist der Grund für diese Entscheidung? Lange wurde darüber spekuliert und nun äußert sich die US-Amerikanerin endlich dazu. Sie enthüllt: Es kam zum Show-Aus, weil ihre Familie eine Pause braucht.

In einem Interview mit dem Grazia-Magazin erzählt Kim, dass sie und der Rest des Kardashian-Jenner-Clans nie gedacht hätten, dass ihre Realityshow ganze 20 Staffeln lang über die Fernsehbildschirme flimmert. Aber nach so einer langen Zeit vor den Kameras bräuchten sie nun einfach eine Auszeit. "Wir benötigen eine Minute, um mal durchzuatmen. Denn seit 14 Jahren hatten wir keine Pause", erklärt die Unternehmerin. Hinzukomme, dass die meisten Geschwister der vierfachen Mama inzwischen Kinder haben und deshalb in ihren Leben so viel los sei, dass sie mehr Zeit brauchen, um für ihre Familien da zu sein.

Die Entscheidung, KUWTK enden zu lassen, fiel der Kalifornierin aber trotzdem alles andere als leicht, wie sie verrät. "Es war wirklich emotional. [...] Die Tränen. Ich glaube, ich habe das ganze Wochenende geweint", gibt die 39-Jährige preis. Die finalen Episoden der Sendung sollen 2021 ausgestrahlt werden.

Der "Keeping up with the Kardashians"-Cast im April 2011 in West Hollywood
Getty Images
Der "Keeping up with the Kardashians"-Cast im April 2011 in West Hollywood
Kim Kardashian mit ihren Kindern North und Saint und Ehemann Kanye West
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian mit ihren Kindern North und Saint und Ehemann Kanye West
Kim Kardashian im Oktober 2020
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian im Oktober 2020
Könnt ihr die Gründe für die Entscheidung nachvollziehen?1020 Stimmen
133
Nein, das hört sich für mich nur nach einer Ausrede an.
887
Ja, total. Ich würde auch eine Pause brauchen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de