Ist Michael Wendler (48) nur der erste von vielen Promis, die für Schlagzeilen sorgen werden? Der Schlagerstar warf der Bundesregierung vor ein paar Tagen vor, im Rahmen der derzeitigen Pandemie gegen die Verfassung zu verstoßen, und bekannte sich zu aktuellen Verschwörungstheorien. Er soll im Vorfeld regen Kontakt zu Attila Hildmann (39) gehabt haben, der sich bereits seit einiger Zeit offen für kontroverse Verschwörungstheorien ausspricht. Nun verkündet der Koch, dass sich weitere Promis auf seine Seite stellen würden.

"Bin mit zehn Top-Promis in engem Kontakt, die alle in den nächsten Wochen Flagge zeigen werden für Demokratie, Meinungsfreiheit und gegen die menschenverachtende Corona-Diktatur", teilt er am Montag auf dem Messanger-Dienst Telegram. Namen nannte er in dem Netzbeitrag allerdings nicht.

Laut Bild-Angaben sollen Corona-Gegner wie Attila Prominente aktiv für ihre Theorien gewinnen wollen. Eine Gruppe von Leuten, die sich selbst als "Aufklärer" bezeichnet, gehe demnach vor allem auf Künstler zu, die unter der aktuellen Situation finanziell leiden würden. Sie würden mithilfe von E-Mails versuchen, sie für ihre fragwürdigen Ideologien zu gewinnen.

Michael Wendler, Schlagersänger
ActionPress
Michael Wendler, Schlagersänger
Attila Hildmann in Berlin im Mai 2020
Getty Images
Attila Hildmann in Berlin im Mai 2020
Schlagerstar Michael Wendler 2014 in Köln
Getty Images
Schlagerstar Michael Wendler 2014 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de