Die diesjährige Staffel der Castingshow The Voice of Germany birgt viele Überraschungen! Als sogenannte "All Stars" treten mehrere Kandidaten, die in den Jahren zuvor bereits ihr Glück versucht hatten, erneut an. So konnten unter anderem Pamela Falcon und Juan Geck ihre zweite Chance nutzen und die Coaches begeistern. Das Wiedersehen mit dem Sänger George Philippart war jedoch ein ganz Besonderes!

Im Jahr 2015 nahm der Luxemburger noch als Sabrina bei der TV-Show teil und schaffte es im Team von Rea Garvey (47) bis in die Battles. Nach der Teilnahme habe der 30-Jährige jedoch bemerkt, dass er transsexuell ist. "Die Zeit als Sabrina war anstrengend und geprägt von Depressionen, Unzufriedenheit und Selbsthass", erinnerte sich der Musiker. Nach seiner Transformation fühle sich das Talent nun wohl in seinem Körper und möchte seine Geschichte nach außen tragen. “Ich will beweisen, dass es sich lohnt, Mut zu haben, seinen eigenen Weg zu gehen", erzählte er.

Mit seiner Interpretation des französischen Liedes "Si T'Étais Là" von Louane konnte er am Ende Nico Santos (27), Mark Forster (36) sowie Stefanie Kloß (35) und Yvonne Catterfeld (40) von sich überzeugen. Von seiner Vergangenheit zeigten sich die Coaches total begeistert und buhlten um den Kandidaten. Letztendlich entschied er sich für die Frauen-Power von Stefanie und Yvonne.

George Philippart im August 2020
Instagram / george_philippart
George Philippart im August 2020
George Philippart, Sänger
Instagram / george_philippart
George Philippart, Sänger
George Philippart, Musiker
Instagram / george_philippart
George Philippart, Musiker
Wie hat euch der Auftritt von George gefallen?273 Stimmen
216
Sehr gut! Ich hatte Gänsehaut.
57
Mir hat es nicht so gefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de