Diese Entscheidung dürfte Kim Gloss (28) keinesfalls leicht gefallen sein! Eigentlich wollte das ehemalige DSDS-Sternchen seinem Verlobten Alexander Beliaikin in Russland das Jawort geben. Letzterer ist gebürtiger Russe und hatte er ihr in seiner Heimat auch den Heiratsantrag gemacht. Doch die aktuelle Gesundheitskrise macht dem Paar einen Strich durch die Rechnung: Kim muss nach jetzigem Stand auf ihre Traumhochzeit in Sankt Petersburg verzichten!

Eigentlich war es ihr größter Wunsch, dem Unternehmer in der russischen Metropole die ewige Treue zu schwören. "Aber dort kann man leider schon seit längerer Zeit nicht mehr einreisen, wenn man nicht den russischen Pass hat. Und den habe ich nicht", erklärt Kim im RTL-Interview. Zwar habe ihr Zukünftiger durch seine Geburt natürlich die nötigen Papiere, könnte sich vor Ort um die Planung kümmern: "Aber ich muss natürlich dabei sein, bei den Besichtigungen der Locations. Und deswegen fällt das flach", berichtet die Ex-Dschungelcamperin.

Mittlerweile sei das Paar dazu bereit, auch hierzulande vor den Traualtar zu treten – der Plan von der Heirat im Ausland sei allerdings noch nicht gänzlich vom Tisch. "Weil die Gäste dann dieses Urlaubsfeeling haben, raus aus dem Alltag, die können dann nicht noch mal eben schnell ins Büro huschen. Unsere Freunde sind nämlich so, [...] dass sie vielleicht einfach nicht abschalten können", erklärt Kim. Die baldige Braut wolle daher weiterhin auf die Erfüllung ihrer Träume hoffen.

Alexander Beliaikin und Kim Gloss
Instagram / kim_glossofficial
Alexander Beliaikin und Kim Gloss
Kim Gloss im Oktober 2020
Instagram / kim_glossofficial
Kim Gloss im Oktober 2020
Kim Gloss und Alexander Beliaikin im Juli 2019
Instagram / alex.bel23
Kim Gloss und Alexander Beliaikin im Juli 2019
Was haltet ihr von einer Hochzeit im Ausland?410 Stimmen
264
Für mich wäre das nichts. Viel zu aufwendig und vor allem teuer.
146
FInde ich richtig toll! Ich kann Kims Begründung total nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de