Jennifer Aniston (51) hat eine wichtige Botschaft für ihre US-amerikanischen Fans! Aktuell sind die Vereinigten Staaten von Amerika im Wahlkampffieber. Der amtierende Präsident Donald Trump (74) tritt gegen seinen Kontrahenten Joe Biden (77) an. Vor wenigen Monaten gab aber auch Rapper Kanye West (43) seine Kandidatur bekannt. Seine Fans verstörte der Musiker jedoch mit einer sehr emotionalen Wahlkampfrede. Jetzt äußerte sich Jennifer Aniston zu dem Musiker und warnt eindringlich: Die Wähler sollen bitte nicht Kanye ihre Stimme geben!

"Es ist nicht lustig, für Kanye zu stimmen!", machte die Schauspielerin in einem Instagram-Beitrag deutlich. Damit wandte sich die Leinwandgröße an ihre 35 Millionen Follower, die sie mit ihrem Appell vor allem dazu ermutigen wollte, wählen zu gehen. "Ich weiß nicht, wie ich es sonst sagen soll: Bitte seid verantwortlich", schrieb die einstige Friends-Darstellerin unter ein Foto, das sie dabei zeigt, sie sie einen Briefwahlumschlag in einen Briefkasten wirft.

Außerdem machte Jennifer kein Geheimnis daraus, wem sie ihre Stimme gab. "Ich habe Joe Biden und Kamala Harris gewählt", verriet sie ihren Fans. Sie habe für die beiden gestimmt, weil die USA aktuell mehr denn je gespalten seien. Einige wenige Männer seien an der Macht, die unter anderem darüber entscheiden würden, was und was nicht Frauen mit ihrem Körper anstellen dürfen. Der amtierende Präsident ignoriere sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse als auch die Tatsache, dass Rassismus existiere, erklärte die 51-Jährige ihre Sicht.

Jennifer Aniston nimmt an der Briefwahl zur Wahl des US-amerikanischen Präsidenten teil, 2020
Instagram / jenniferaniston
Jennifer Aniston nimmt an der Briefwahl zur Wahl des US-amerikanischen Präsidenten teil, 2020
Jennifer Aniston, Schauspielerin
Getty Images
Jennifer Aniston, Schauspielerin
Joe Biden und Kamala Harris bei einem Wahlkampfauftritt, September 2020
Getty Images
Joe Biden und Kamala Harris bei einem Wahlkampfauftritt, September 2020
Was sagt ihr zu Jennifers Appell, Kanye nicht zu wählen?763 Stimmen
709
Ich finde es gut, dass sie sich so klar positioniert!
54
Warum muss sie den US-Amerikanern sagen, wen sie wählen sollen? Ich denke, das sollte jeder für sich entscheiden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de