Krasse Überraschung bei The Voice of Germany! Eigentlich ist Kandidat Eugene Asira Altenpfleger. Der 23-jährige Vater einer kleinen Tochter befindet sich im vierten Ausbildungsjahr und macht seinen Job mit viel Liebe. In der Musik-Show zeigt er aber, dass noch eine andere Berufung in ihm steckt. Der gebürtige Kenianer begeistert in den Blind Auditions mit einem Song in seiner Muttersprache. Eugene erzielt mit einem Song auf Englisch und Swahili einen Vierer-Buzzer!

Damit hat Eugene wohl nicht gerechnet! Als die Coaches nach der Performance nach dem Namen des Sängers fragen, gibt dieser nur ein fassungsloses "Jesus Christ" von sich und sorgt damit für Lacher im Studio. Mit seinem außergewöhnlichen Auftritt hat er die Juroren definitiv von sich überzeugt. Eugene konzentriere sich zwar auf kenianische Musik, sei aber auch offen dafür, die Lieder von beispielsweise Nico Santos (27) oder Mark Forster (37) zu singen, erklärte er den Juroren.

Am Ende entscheidet sich das Talent für das Team des "Chöre"-Interpreten. Damit scheint Mark auch endlich seinen Fluch in der diesjährigen Staffel gebrochen zu haben. In den vergangenen Blind Auditions beklagte sich der Brillenträger noch über sein Pech bei den Kandidaten – er kassierte schon einen Korb nach dem anderen! Mit Eugene scheint er jetzt jedoch einen besonderen Fang gemacht zu haben.

"The Voice of Germany"-Kandidat Eugene
Instagram / eugeneasiraofficial
"The Voice of Germany"-Kandidat Eugene
Sean Koch bei "The Voice of Germany" 2020
ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Sean Koch bei "The Voice of Germany" 2020
Mark Forster, "The Voice of Germany"-Coach
Instagram / markforsterofficial
Mark Forster, "The Voice of Germany"-Coach
Wie fandet ihr Eugenes Performance?103 Stimmen
90
Richtig gut! Ich fand es so schön, dass er in seiner Muttersprache gesungen hat.
13
Er war leider nicht so mein Fall...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de