Amira Pocher (28) wehrt sich! Seit einiger Zeit nimmt sie zusammen mit ihrem Mann Oliver Pocher (42) deutsche Influencer ins Visier. Das Ehepaar kritisiert die Webstars vor allem für deren Umgang mit Werbung. Da Amira an der Seite des bekannten Komikers über die Jahre immer mehr Aufmerksamkeit bekam, startete die Beauty irgendwann selbst mit ihren ersten Kooperationen – dafür hagelt es schon länger Kritik! Jetzt klärt die gebürtige Österreicherin darüber auf, was sie von den anderen Netzstars unterscheidet.

In einer neuen Folge des Podcasts "Die Pochers hier" ist Amira ganz außer sich: "Warum kann man nicht mal damit aufhören, blöde Boomerangs von seinem Drecksessen zu machen?!" Die 28-Jährige versichert, dass sie ganz anders ticke als ihre Web-Kollegen. "Ich bin wenigstens nicht so käuflich und nehme jeden Rotz an", stellt sie im Podcast klar. Die Brünette habe kein Problem mit Werbung an sich, aber es gebe einen Unterschied zwischen richtiger und fälschlicher Werbung. Sie selbst schalte nur Anzeigen für qualitativ hochwertige Produkte – sie halte nichts von Influencern, die für jede Kleinigkeit werben würden, nur um damit Geld zu scheffeln.

"Da ist nichts mehr authentisch. Da geht es dann nur noch darum, alles, was geht, mitzunehmen", erklärt Amira ihrem Mann. Sie selbst wolle ehrlich mit ihren Followern sein und keine Lügen über vermeintlich gute Produkte verbreiten. Na, wenn das mal keine Ansage ist!

Amira Pocher im August 2020
Instagram / amirapocher
Amira Pocher im August 2020
Amira Pocher im Oktober 2020
Instagram / amirapocher
Amira Pocher im Oktober 2020
Oliver und Amira Pocher verkünden zweite Schwangerschaft
Thomas Burg / ActionPress
Oliver und Amira Pocher verkünden zweite Schwangerschaft
Findet ihr, Amira hebt sich von anderen Influencern ab?1413 Stimmen
925
Nein, immerhin verdient sie auch Geld mit ihrer Werbung.
488
Ja – ich finde, sie wirkt authentischer als andere Influencer!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de