Könnte das frühere Paar Phil Collins (69) und Orianne Cevey doch noch zu einer friedlichen Übereinkunft kommen? Erst Mitte Oktober brannte die dreifache Mutter mit Thomas Bates durch – obwohl sie zu der Zeit noch mit dem "Another Day in Paradise"-Interpreten liiert war. Was folgte, war eine Schlammschlacht der Extraklasse, die darin gipfelte, dass die gebürtige Schweizerin das ehemalige gemeinsame Haus von ihr und dem Sänger gewaltsam besetzte. In dem Streit um die Millionenvilla in Miami soll es nun allerdings zu einer Einigung gekommen sein.

Phil hatte vor Gericht eigentlich eingeklagt, dass Orianne und ihr neuer Göttergatte das Strandanwesen sofort räumen, da sie kein Recht hätten, dort zu wohnen – da es allein ihm gehöre. Doch nachdem das Trio bei einem Vermittlungsgespräch jetzt die Chance hatte, alles auszudiskutieren, kam es zu einer "teilweisen Einigung", wie die DailyMail berichtet. Laut der Zeitung soll sich das frischgebackene Ehepaar bereit erklärt haben, das Haus bis "Mitte Januar" zu verlassen. Erst dann könne der Musiker es endlich verkaufen.

Jeff Fisher, der Anwalt des legendären Genesis-Drummers, fügt außerdem hinzu: "Phil Collins unschätzbare Sammlung von Musik-Memorabilien und Artefakten wird in den nächsten Tagen abgeholt werden." Allerdings sei der Rechtsstreit noch nicht vollständig beigelegt worden, da Oriannes Gegenklage auf 17 Millionen Euro, die Hälfte des Immobilienpreises, auf einen Prozess hinauslaufe.

Orianne Cevey im Oktober 2017
Getty Images
Orianne Cevey im Oktober 2017
Phil Collins und Orianne Cevey bei einem Event in Miami Beach im Mai 2016
Getty Images
Phil Collins und Orianne Cevey bei einem Event in Miami Beach im Mai 2016
Phil Collins bei einer Podiumsdiskussion in Graz im Mai 2019
Getty Images
Phil Collins bei einer Podiumsdiskussion in Graz im Mai 2019
Glaubt ihr, es kommt zu einer vollständigen, friedlichen Einigung?440 Stimmen
415
Nie im Leben!
25
Ja, ich denke schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de