Haben sich die Macher von "Roadkill" etwa einen Patzer erlaubt? In dem vierteiligen britischen Thriller geht es um das turbulente Leben eines Politikers. In der Hauptrolle des Peter Laurence ist Hugh Laurie (61) zu sehen, der vielen Fans aus der Arztserie "Dr. House" bekannt sein dürfte. Drei der insgesamt vier Folgen sind mittlerweile ausgestrahlt worden – und schon jetzt gibt es erste Kritik: Den Produzenten scheint auf den ersten Blick ein Fehler unterlaufen zu sein.

Dabei dreht es sich um den Moment, als die Hauptfigur mit ihrer Geliebten Madeleine Halle im Bett liegt und einen Anruf erhält. Aufmerksamen Fans fällt dabei auf: Zunächst liegt der Politiker auf der rechten Seite des Bettes – als er an der Bettkante telefoniert, auf einmal auf der linken Seite. Der Kritik der Twitter-User stellen andere allerdings eine plausible Erklärung entgegen: "Die ersten beiden Bildern sind eine Reflexion im Spiegel."

Auch unabhängig von dieser Diskussion ist sich das Publikum nicht ganz einig, was es von "Roadkill" halten soll. "Da hat Hugh Laurie noch mal Glück gehabt. Großartiger Schauspieler. Aber es sind zu viele Erzählstränge", findet ein Zuschauer. "Ich komme zu dem Entschluss, dass ich mehr Charaktere nicht mag, als ich eigentlich sollte", urteilt ein anderer nach der dritten Episode.

Schauspieler Hugh Laurie
Getty Images
Schauspieler Hugh Laurie
Hugh Laurie, 2020
Getty Images
Hugh Laurie, 2020
Schauspieler Hugh Laurie
Getty Images
Schauspieler Hugh Laurie
Habt ihr "Roadkill" geschaut?73 Stimmen
7
Ja, die Serie hat mich interessiert.
66
Nee, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de