Dr. Johannes Wimmer und seine Familie machen aktuell eine sehr schwere Zeit durch. Vor wenigen Wochen machte der bekannte Mediziner die schwere Erkrankung seiner Tochter Maximilia öffentlich: Das acht Monate alte Mädchen hat einen Hirntumor – und vermutlich nur noch wenige Monate zu leben. Der Moderator und seine Frau versuchen aktuell, diesen Schicksalsschlag so gut wie möglich zu verkraften. Doch der Abschied von der Kleinen muss auch vorbereitet werden: Johannes enthüllte nun, dass er bereits eine Grabstätte für seine Tochter ausgesucht hat.

Darüber sprach der studierte Humanmediziner in der Show DAS! mit Bettina Tietjen (60). "Wir müssen ja jetzt auch den Weg und das Ende der Reise planen. Wir haben eine sehr schöne neue Stelle für ein Familiengrab ausgesucht", schilderte der 37-Jährige im Gespräch mit der Moderatorin. Dort solle seine Kleine dann bestattet werden – und später auch er und seine Ehefrau: "Ich finde es toll und wichtig, dass wir dort auch als Familie sind!"

Der Hamburger erklärte weiter, seine kleine Prinzessin sei inzwischen wieder zu Hause. Dort werde Maximilia von einem Palliativteam versorgt. Auf eine Chemotherapie habe die Familie verzichtet, da die Last zu groß gewesen wäre: "Es geht ihr leider so schlecht, dass wir nicht noch zusätzlichen Schaden anrichten wollen!", beschrieb Johannes die Situation.

Dr. Johannes Wimmer in einer TV-Show
ActionPress
Dr. Johannes Wimmer in einer TV-Show
Dr. Johannes Wimmer, TV-Gesicht
Instagram / doktorjohanneswimmer
Dr. Johannes Wimmer, TV-Gesicht
Dr. Johannes Wimmer und seine Tochter Maximilia
Instagram / doktorjohanneswimmer
Dr. Johannes Wimmer und seine Tochter Maximilia


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de