Diesen Beauty-Eingriff muss Patricia Blanco (49) bald nochmal durchführen lassen! Vor drei Jahren waren bei der Tochter von Kult-Schlagersänger Roberto Blanco (83) nach einer verpfuschten Schönheitsoperation die Brustwarzen abgestorben. Jetzt folgte endlich die Rettung: Dank einer Pigmentierung kann sich Patricia wieder über Nippel freuen. Doch diese 3-D-Tätowierung ist offenbar nicht für die Ewigkeit: In spätestens fünf Jahren muss Patricia die Prozedur wiederholen!

Gegenüber Bild erklärte die 49-Jährige, dass die tätowierten Brustwarzen für etwa drei bis fünf Jahre halten würden. Danach müsse sie sich noch einmal der Behandlung unterziehen. Das scheint der einstigen Dschungelcamp-Teilnehmerin aber nichts auszumachen, wie sie weiter verriet: "Ich bin ja eine tätowierte Frau, von daher war die 3-D-Tätowierung kein großer Unterschied zu einer normalen. Ich bin da schmerzfrei."

Mit einem gewöhnlichen Tattoo ist das Pigmentieren dennoch nicht zu vergleichen. Bei Patricias vernarbtem Gewebe sei es gar nicht möglich gewesen, Farbe in die unterste Hautschicht einzubringen. Dies sei bei einer normalen Tätowierung der Fall, machte die zuständige Kosmetikerin Chuni BeauLo gegenüber der Zeitung deutlich. Daher habe man sich für eine andere Prozedur entschieden. "Beim Pigmentieren wird die Farbe nur in die oberste Hautschicht eingebracht", erklärte die Fachfrau die Technik, die bei Patricia angewendet wurde.

Patricia Blanco im Jahr 2020
Instagram / patriciablancoofficial
Patricia Blanco im Jahr 2020
Patricia Blanco beim Oktoberfest im Jahr 2015
Getty Images
Patricia Blanco beim Oktoberfest im Jahr 2015
Patricia Blanco, Reality-TV-Star
Instagram / patriciablancoofficial
Patricia Blanco, Reality-TV-Star
Hättet ihr gedacht, dass sich Patricia in fünf Jahren erneut einer 3-D-Tätowierung unterziehen muss?266 Stimmen
118
Ja, davon habe ich schon mal gehört.
148
Nein, das überrascht mich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de