Sabine Lisicki (31) muss wieder eine Karriere-Zwangspause einlegen. Gerade erst hatte sich die Tennisspielerin vom Pfeifferschen Drüsenfieber erholt und freute sich auf ihr Comeback. Das fand am vergangenen Montag beim Doppel im Linz Open statt. Doch gleich in der ersten Runde verletzte sich die Blondine. Wie der Turnierveranstalter berichtet, soll sie vor Schmerzen sogar laut aufgeschrien haben. Jetzt steht auch ihre Diagnose fest: Die Profisportlerin zog sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

Aufgrund der Schwere ihrer Verletzung musste Sabine sogar operiert werden. Nach dem Eingriff teilte sie nun auf Instagram ein Gesundheitsupdate mit ihren Followern. Zu einem Foto von sich und ihrem bandagierten Knie schreibt die Ex-Partnerin von Oliver Pocher (42): Sie wolle trotz ihres Kreuzbandrisses positiv bleiben und nach vorne schauen. "Jetzt liegt ein langer und harter Weg vor mir, um zurückzukommen, aber ich habe das Riesenglück, von dem besten medizinischen Team umgeben zu sein", betont die 31-Jährige. Die Fans drücken der Berlinerin auf alle Fälle die Daumen, dass sie bald wieder einen Tennisschläger schwingen kann.

Die einstige Wimbledon-Finalistin, die aktuell Platz 689 auf der Weltrangliste belegt, musste in ihrer Karriere schon mit so manchem gesundheitlichen Rückschlag fertig werden. So zog sich Sabine vor drei Jahren eine Schulterverletzung zu, weshalb sie gezwungen war, ihre Teilnahme am Australian Open abzusagen.

Sabine Lisicki in Wimbledon im Juni 2016
Getty Images
Sabine Lisicki in Wimbledon im Juni 2016
Sabine Lisicki im November 2020
Instagram / sabinelisicki
Sabine Lisicki im November 2020
Sabine Lisicki in Karlsruhe im September 2020
Getty Images
Sabine Lisicki in Karlsruhe im September 2020
Glaubt ihr, dass Sabine bald wieder einen besseren Weltranglistenplatz hat?91 Stimmen
26
Ja, davon bin ich überzeugt.
65
Nein, sie verletzt sich einfach zu oft.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de