Sie musste viele Rückschläge hinnehmen! Sabine Lisicki (32) muss sich seit gut einem Jahr in Geduld üben: Im November 2020 zog sich die Tennisspielerin in der ersten Runde der Linz Open einen Kreuzbandriss zu. Seitdem legt die ehemalige Wimbledon-Finalistin in ihrer Karriere eine Pause ein. Doch auch privat lief es nicht immer rund – ihre Beziehung zu Oliver Pocher (43) scheiterte 2016. Doch aus all diesen Erfahrungen hat Sabine etwas gelernt!

Im Interview mit Bunte ließ die einstige Weltranglistenzwölfte die bewegten Momente der vergangenen Jahre Revue passieren: "Ich war krank, ich war verletzt, ich wurde verletzt – aber ich finde, man muss sich immer wieder aufrappeln und kämpfen, um seine Träume zu verwirklichen." Auf die drei Jahre an der Seite von Entertainer Olli angesprochen, zeigte sich Sabine zukunftsorientiert: "Ich habe gelernt, was man hätte besser machen können, und den Blick nach vorn zu richten."

Ohnehin blicke sie zurzeit nicht zurück, denn der Sport und ihr Comeback auf den Court stünden momentan im Fokus: "Gerade ist noch Tennis angesagt, und ich habe auch keinen Partner." Mit dieser Einstellung werden ihre Fans die 32-Jährige sicherlich bald wieder auf der Tour erleben.

Tennisspielerin Sabine Lisicki
Instagram / sabinelisicki
Tennisspielerin Sabine Lisicki
Sabine Lisicki im Juli 2021 am Tegernsee in Bayern
Instagram / sabinelisicki
Sabine Lisicki im Juli 2021 am Tegernsee in Bayern
Sabine Lisicki in Karlsruhe im September 2020
Getty Images
Sabine Lisicki in Karlsruhe im September 2020
Überrascht euch Sabines Einstellung zu ihrer Zeit mit Olli?611 Stimmen
159
Ja, schon etwas...
452
Nein, ich finde, das passt genau zu ihr!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de