Jason Momoa (41) hatte erhebliche Geldsorgen! Der Schauspieler dürfte einem großen TV-Publikum noch aus Game of Thrones bekannt sein. In dem Fantasyformat spielte er die Rolle des Khal Drogo, bis seine Figur am Ende der ersten Staffel starb. Auch wenn er insgesamt nur zehn Episoden lang in der Hit-Show zu sehen war, waren er und sein Charakter ein absoluter Fanliebling. Umso überraschender ist es nun zu erfahren: Der gebürtige Hawaiianer war nach seinem Serienaus total verschuldet!

Trotz des Erfolges von "Game of Thrones" habe er Schwierigkeiten gehabt, ein weiteres Engagement zu finden, erzählt Jason gegenüber InStyle. Deshalb sei allmählich das Geld knapp geworden, bis er später "komplett verschuldet" gewesen sei. Schließlich war der 41-Jährige so knapp bei Kasse, dass er Schwierigkeiten hatte, seine Frau Lisa Bonet (52) und ihre beiden Kids zu versorgen. "Wir haben gehungert", gesteht er.

Doch inzwischen dürften die finanziellen Probleme der Vergangenheit angehören. Seit seinem "Game of Thrones"-Aus 2011 ergatterte der Muskelprotz einige lukrative Film- und Serienrollen. So ist er aktuell in seiner eigenen AppleTV+-Serie "See" zu sehen, außerdem verkörperte er den Titelhelden in der DC-Comic-Verfilmung "Aquaman".

Lisa Bonet und Jason Momoa bei der Golden-Globe-Afterparty in Beverly Hills im Januar 2020
Getty Images
Lisa Bonet und Jason Momoa bei der Golden-Globe-Afterparty in Beverly Hills im Januar 2020
Jason Momoa bei der "See"-Weltpremiere in L.A. im Oktober 2019
Getty Images
Jason Momoa bei der "See"-Weltpremiere in L.A. im Oktober 2019
Jason Momoa bei der "Aquaman"-Weltpremiere in L.A. im Dezember 2018
ActionPress
Jason Momoa bei der "Aquaman"-Weltpremiere in L.A. im Dezember 2018
Hättet ihr gedacht, dass Jason nach "Game of Thrones" erstmal keinen Job fand?1336 Stimmen
1218
Nein, das überrascht mich total.
118
Ja, das finde ich nicht verwunderlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de