Da war es nur noch ein Daniel in Melissas (25) Liebesriege! Unter den 20 Singlemännern, die in Griechenland um das Herz der Bachelorette buhlten, waren gleich vier mit dem Namen Daniel – und die schienen auch mächtig Eindruck bei der Love Island-Bekanntheit zu schinden. Denn alle schlugen sich bis unter die letzten Acht durch. In der vergangenen Folge siebte Melissa aber kräftig aus und schickte neben Christian Möller (34) auch Daniel Bayer (34), Daniel Mladjovic (31) und Daniel Gielniak (28) nach Hause. Was sagt Letzterer zu seinem Rauswurf? Promiflash hakt nach.

"Ich bin mit einem weinenden und einem lachenden Auge aus Kreta abgereist!", erinnert sich der Maschineneinrichter im Gespräch mit Promiflash zurück. Allerdings scheint er nicht ganz so enttäuscht gewesen zu sein, weil eine gemeinsame Zukunft mit der 25-Jährigen seiner Meinung nach sowieso fraglich gewesen wäre. "Wahrscheinlich liegt die Chance bei 50:50, dass es gepasst hätte", meint er zwar – sagt aber auch, er hätte einfach mehr Zeit gebraucht, um Melissa besser kennenzulernen.

Dass die Brünette grundsätzlich interessant für ihn war, hatte der Paderborner auch während der Show immer wieder betont. Doch warum fällt die Rosenverteilerin überhaupt in sein Beuteschema? "Sie wäre mein Typ gewesen, weil sie eine echt tolle Ausstrahlung besitzt und den richtigen (nämlich meinen) Sinn für Humor hat!", stellt er klar. Zudem habe sie tolle Charaktereigenschaften, und das Gesamtbild passe.

Alle Episoden von "Die Bachelorette" bei TVNOW.

Melissa und Daniel G.
Instagram / daniel__gielniak
Melissa und Daniel G.
Daniel Gielniak, Bachelorette-Kandidat 2020
TVNOW
Daniel Gielniak, Bachelorette-Kandidat 2020
Bachelorette Melissa, 2020 auf Kreta
TVNOW
Bachelorette Melissa, 2020 auf Kreta
Hättet ihr gedacht, dass Daniel so über seinen Rauswurf denkt?400 Stimmen
329
Ja, er hatte immer wieder betont, dass es ihm an Zeit fehle.
71
Nein, ich dachte, er sei sich mit Melissa sehr sicher gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de