Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) mussten einen schweren Schicksalsschlag verkraften! Am Mittwochmorgen überraschte die ehemalige Schauspielerin die Öffentlichkeit mit schockierenden Neuigkeiten: Die 39-Jährige offenbarte, im Juli 2020 eine Fehlgeburt erlitten zu haben. Für die schöne Mama des kleinen Archie Harrison (1) ein furchtbarer Moment, in dem ihr Mann ihr beistand: Harry hielt Meghan im Krankenhaus die Hand, während beide über den Verlust weinten.

Das schildert die frühere Suits-Darstellerin in ihrem Artikel in der New York Times: Nachdem sie starke Krämpfe verspürt habe, sei sie mit ihrem Liebsten in eine Klinik gefahren. "Stunden später lag ich in einem Krankenhausbett und hielt die Hand meines Mannes. Ich spürte, dass seine Handflächen feucht waren, und küsste seine Knöchel, feucht von unseren Tränen!", beschreibt Meghan die Situation.

In ihrem Bericht erklärt die Herzogin weiter, sie habe in diesem Moment auch wahrgenommen, wie Harrys Herz wegen des Verlusts brach. "Er versuchte, meine zerbrochenen Teile festzuhalten. [...] Ein Kind zu verlieren bedeutet einen beinahe unerträglichen Kummer!", schildert Meghan die tragische Situation.

Prinz Harry und Herzogin Meghan in Neuseeland, Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Neuseeland, Oktober 2018
Prinz Harry und Herzogin Meghan im März 2020 in London
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im März 2020 in London
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sydney im Oktober 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sydney im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de