Ist das Nino de Angelo (56) letztes musikalisches Projekt? Ende Oktober wurde bekannt, dass der Schlagersänger an der unheilbaren Lungenkrankheit COPD leidet und nur noch wenige Jahre zu leben hat. Trotzdem möchte er weiterhin Musik machen und brachte vor wenigen Wochen eine neue Single raus. Nun legt der "Jenseits von Eden"-Interpret mit einem weiteren Song nach, für den er am Freitag auch ein Musikvideo drehte – eines seiner letzten Lieder? Nino glaubt, nicht mehr lange Musik machen zu können!

Wie Bild berichtet, fand der Videodreh zu Ninos neuem Song "Zeit heilt keine Wunden" in der Friedensburg im sächsischen Radebeul statt. "Das ist vielleicht mein letztes Lied. Keiner weiß, wie lange meine Lebensuhr noch tickt. Gerade verlor ich mit Karl Dall und Diego Maradona zwei Freunde", erzählt er im Interview.

Diese düsteren Gedanken spiegeln sich offenbar auch in Ninos Musik wider: Seine neuen Songs klingen vielmehr nach Rock als nach Schlager. "Ich bin jetzt der Fürst der Finsternis, habe mir gerade auf die Hände in englischer Sprache die Worte 'gesegnet und verflucht' tätowieren lassen", erklärt der 56-Jährige.

Nino de Angelo, Sänger
Getty Images
Nino de Angelo, Sänger
Nino de Angelo, Musiker
ActionPress
Nino de Angelo, Musiker
Nino de Angelo im August 2017 in Bruchhausen Vilsen
ActionPress
Nino de Angelo im August 2017 in Bruchhausen Vilsen
Hört ihr Ninos Musik?578 Stimmen
340
Ja, ich bin ein großer Fan!
238
Nein, bislang noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de