Doreen Steinert (34) verriet endlich den wahren Grund, wie es 2005 zu ihrem Nu Pagadi-Exit gekommen war. Obwohl die Band zwei erfolgreiche Singles und ein Nummer-eins-Album veröffentlichte, kehrte die Blondine nach nur fünf Monaten der Gruppe den Rücken. Offiziell wurden damals künstlerische Differenzen als Trennungsgrund angegeben. Die Wahrheit ist aber: Doreen wurde von ihren Kollegen rausgeworfen. Die Band scheint diese Entscheidung schnell wieder bereut zu haben – sie wollte Doreen zurück.

Es war damals ein echter Schock für Doreen, dass sich ihre Bandkollegen sich gemeinsam dazu entschieden hatten, sie gehen zu lassen. Dadurch war sie erst mal etwas orientierungslos, da sie plötzlich ohne Label und Management dastand. Dies verriet Reen, wie Doreen mit Künstlernamen heißt, nun in ihrer Instagram-Story. Doch dann kam ein überraschendes Angebot: "Dann ging alles ziemlich schnell: Ich bekam einen Solo-Deal bei dem gleichen Label, die wurden irgendwie gekickt und wollten zwischenzeitlich auch noch, dass ich zurückkomme", erinnerte sich Doreen an diese Zeit zurück. Ein Comeback war für die "Ich bin meine eigene Frau"-Interpretin keine Option. In ihren Augen sei das "Karma" gewesen.

Mittlerweile hat Doreen den ganzen Groll aber hinter sich gelassen und hofft, dass die anderen einstigen Bandmitglieder wohlauf sind. Sie wagte vor einigen Monaten ein musikalisches Comeback mit der Single "Missing You" und zwei Features mit Finch Asozial (30). Demnächst sollen noch mehr Songs folgen.

Sängerin Reen ("Missing You")
Instagram / reenofficialmusic
Sängerin Reen ("Missing You")
Nu Pagadi, "Popstars"-Band
Public Address/ActionPress
Nu Pagadi, "Popstars"-Band
Doreen Steinert, 2020 in Berlin
Instagram / reenofficialmusic
Doreen Steinert, 2020 in Berlin
Wäret ihr an Doreens Stelle zurückgegangen?1287 Stimmen
1218
Nein, sie hat richtig entschieden!
69
Ich hätte es mir überlegt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de