Nicole Kidman (53) hatte mit Komplexen zu kämpfen! Bei öffentlichen Auftritten ist die Schauspielerin immer wieder ein Hingucker: Durch ihren schlanken und hochgewachsenen Körper wirkt sie auf roten Teppichen nämlich immer besonders grazil. Die Statur, um die sie viele Frauen beneiden dürften, war ihr selbst in ihrer Jugend jedoch ein Dorn im Auge: Nicole mochte ihre Körpergröße nämlich ganz und gar nicht!

"Ich war ein Teenager, der sich nicht anpasste, aber gleichzeitig hatte ich viele Ängste und Unsicherheiten, weil ich so groß war", gibt die 53-Jährige in einem Gespräch mit dem Magazin Glamour ehrlich zu. Im Alter von 13 Jahren sei sie mit 1,78 Meter bereits ungewöhnlich groß gewesen. Nicole versteckte sich deswegen jedoch nicht, sondern präsentierte sich stattdessen umso selbstbewusster: Zu ihrem Schulabschlussball kaufte sie sich damals ganz bewusst ein auffälliges Kleid im 60er-Jahre-Stil und erinnert sich: "Ich habe es in einem Secondhandladen gekauft und liebte die Idee!"

Ihre Unsicherheiten scheint sie später, im Erwachsenenalter dann völlig abgelegt zu haben: Immerhin präsentierte sich Nicole nicht nur in zahlreichen Filmen vor einem Millionen-Publikum, sondern tat das beispielsweise in dem Kultstreifen "Eyes Wide Shut" sogar völlig entblößt. "Ich habe Nacktszenen nie abgelehnt. Ich war wahrscheinlich eine Pionierin, was das Thema [Nacktheit im Film] betrifft!", hatte sie erst im Oktober stolz in einem The New York Times-Interview erklärt.

Nicole Kidman, Schauspielerin
Getty Images
Nicole Kidman, Schauspielerin
Nicole Kidman in Los Angeles, 2018
Getty Images
Nicole Kidman in Los Angeles, 2018
Nicole Kidman und Tom Cruise im Kultfilm "Eyes Wide Shut" aus dem Jahr 1999
Getty Images
Nicole Kidman und Tom Cruise im Kultfilm "Eyes Wide Shut" aus dem Jahr 1999
Hättet ihr gedacht, dass Nicole aufgrund ihrer Körpergröße Komplexe plagten?95 Stimmen
51
Ich habe mir schon so etwas gedacht.
44
Nein. Das hätte ich nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de