Steht Johnny Depps (57) Karriere doch nicht kurz vor dem Aus? Der Fluch der Karibik-Star verlor den Gerichtsprozess gegen seine Ex Amber Heard (34), bei dem einige unschöne Details aus ihrer Ehe öffentlich gemacht worden waren. Das Image des Schauspielers hat unter den Negativ-Schlagzeilen gelitten – er wurde sogar gebeten, seinen Job bei der Filmreihe Phantastische Tierwesen aufzugeben. Doch nicht alle Kooperationspartner wenden sich von ihm ab: Dior will die Zusammenarbeit nicht beenden!

Offiziell dazu geäußert hat sich das Unternehmen zwar nicht – doch schaltete man in Großbritannien vor einigen Tagen den Fernseher an, war die Parfümwerbung mit dem Hollywoodstar noch zu sehen, wie mehrere Medien berichten. Seit mittlerweile fünf Jahren ist Johnny das Werbegesicht für den Herrenduft Sauvage. Die Ausstrahlung sorgte bei einigen Zuschauern für Unmut. Nach den Vorwürfen seiner Ex, er sei ihr gegenüber gewalttätig geworden, sehen es viele Twitter-User nun kritisch, dass ihm weiterhin eine Plattform geboten wird.

Doch nicht nur sein Ruf ist nach der Schlammschlacht vor Gericht angeknackst. Auch von Amber haben sich viele Fans abgewandt. Es wurde sogar eine Petition auf change.org ins Leben gerufen, damit sie ihren Job beim nächsten "Aquaman"-Film verliert. Der Stand vor ein paar Tagen: Über 1,5 Millionen Menschen unterschrieben den Antrag – das Ziel liegt bei drei Millionen.

Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp im Januar 2016
Johnny Depp im Juli 2020
Getty Images
Johnny Depp im Juli 2020
Amber Heard und Johnny Depp 2016
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp 2016
Hättet ihr damit gerechnet, dass Johnny den Vertrag mit Dior verliert?422 Stimmen
89
Ja, damit habe ich schon gerechnet.
333
Nee, davon bin ich nicht ausgegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de