Wird Amber Heard (34) ihre Rolle in der Aquaman-Fortsetzung verlieren? Das zumindest fordern viele Fans im Internet. Schließlich hätte ihr Ex Johnny Depp (57) unter anderem wegen ihrer Aussagen seinen Verleumdungsprozess gegen eine britische Zeitung verloren – mit schwerwiegenden Folgen: Er ist nicht im dritten Teil von Phantastische Tierwesen dabei. Deshalb starteten Fans kürzlich eine Petition, damit auch Amber ihren Job verliert – und die wird weiterhin fleißig unterzeichnet.

Schon Mitte November hatte die Aktion auf Website change.org innerhalb kürzester Zeit rund eine Million Unterschriften. Und auch zwei Wochen später wächst die Anti-Amber-Community weiter an. Mittlerweile haben mehr als 1,5 Millionen die Petition unterstützt – Tendenz steigend. Allerdings ist das anvisierte Ziel damit noch lange nicht erreicht. Es sollen nämlich stolze drei Million fordern, dass Amber als "Aquaman"-Darstellerin ersetzt.

Doch selbst, wenn diese Marke erreicht werden sollte, stehen die Chancen schlecht, dass Warner Bros. die Leinwand-Beauty rauswirft. Wie das Magazin Screenrant berichtet, hätten namhafte Filmstars eine Art Kündigungsschutz, der nur unter besonderen Umständen außer Kraft tritt – zum Beispiel wenn eine strafrechtliche Klage gegen den- oder diejenige vorliegt.

Johnny Depp und Amber Heard in Los Angeles, 2015
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard in Los Angeles, 2015
Amber Heard in der Rolle als Mera im neuen Film "Aquaman", 2018
Landmark Media Press and Picture / Action Press
Amber Heard in der Rolle als Mera im neuen Film "Aquaman", 2018
Amber Heard beim Londoner Gericht
Getty Images
Amber Heard beim Londoner Gericht
Glaubt ihr, dass die Petition die Drei-Millionen-Marke knacken wird?993 Stimmen
190
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
803
Ja, bestimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de