Heute Abend durften die Fans von Pretty in Plüsch sich auf ein neues Gesicht freuen! Am Donnerstag wurde bekannt, dass Hardy Krüger Jr. (52) verletzt aus der Gesangsshow ausgeschieden ist – und dafür Jimi Blue Ochsenknecht (28) an seine Stelle tritt! Obwohl der Sohn von Natascha Ochsenknecht (56) nur einen Tag Zeit hatte, um sich auf seine Performance mit Plüsch-Maki Polly vorzubereiten, freute er sich riesig auf die Herausforderung. Doch wie hat Jimi sich im Endeffekt bei "Pretty in Plüsch" geschlagen?

Als der Gastronom erfuhr, welchen Song Polly für ihn ausgewählt hat, musste er ganz schön schlucken – kein Wunder: Schließlich ist "Big in Japan" von Alphaville kein leichtes Stück! Tatsächlich sollte Jimi sich dann auch ziemlich schwer mit dem Song tun und versemmelte einige Töne. Aber immerhin schien der Freund von Yeliz Koc (27) großen Spaß auf der Bühne zu haben. "Ich hoffe die Zuhörer haben jetzt keinen Hörsturz", witzelte der 28-Jährige hinterher.

Doch was sagt die Jury? Sie zeigten sich in Anbetracht der Tatsache, dass Jimi viel weniger Vorbereitungszeit als alle anderen hatte, sehr gnädig: "Das war der absolute Wahnsinn! Für dich eine große Herausforderung, das in kurzer Zeit hinzukriegen", betonte Oli P. (42) – dem konnte Sarah Lombardi (28) nur zustimmen. Die Fans jedoch nicht! "Die Jury muss irgendwie andere Auftritte sehen als wir TV Zuschauer. Anders kann man die Kommentare der Jury nicht nachvollziehen", stichelte ein Twitter-Nutzer.

Jimi Blue Ochsenknecht bei "Pretty in Plüsch"
© SAT.1/Willi Weber
Jimi Blue Ochsenknecht bei "Pretty in Plüsch"
Jimi Blue Ochsenknecht, München 2015
Getty Images
Jimi Blue Ochsenknecht, München 2015
Jimi Blue Ochsenknecht im Jahr 2015
Getty Images
Jimi Blue Ochsenknecht im Jahr 2015
Wie fandet ihr Jimis Performance?668 Stimmen
337
Puh, das war halt echt schief!
331
Ach, ich finde, er hat das megagut gemacht – dafür, dass er nur so wenig Zeit hatte!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de