Melania Trump (50) taumelt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Die aktuelle First Lady der Vereinigten Staaten hatte schon wegen ihrer Weihnachtsdeko reichlich Spott kassiert. Angeblich sahen die Gefäße, die Melania ausgewählt hat, aus wie Urnen – für viele Follower ein gefundenes Fressen im Hinblick auf das bevorstehende Amtsende ihres Mannes Donald Trump (74). Nun unterlief dem Ex-Model der nächste Fauxpas: Melania weihte jetzt einen Tennispavillon ein und erntet dafür Hohn und Kritik.

Mit Sicherheit meinte sie es nur gut: In einem offiziellen Statement auf der Internetseite des Weißen Hauses verkündete die Promi-Dame die Fertigstellung des Tennispavillons auf dem Gelände des Amtssitzes des Präsidenten. "Ich hoffe, dass dieser private Raum zukünftigen Präsidentenfamilien als Ort der Entspannung und Versammlung dienen wird", freute sich Melania. Finanziert soll das Prachtbauwerk von privaten Spenden worden sein. Jedoch gibt es für dieses Projekt nur wenig Zuspruch – auf Twitter brach ein regelrechter Shitstorm aus.

"Oh super. Hey Leute. Der Tennispavillon ist fertig. Also hört auf, euch darüber zu beschweren, dass eure Liebsten sterben – es gibt einen verdammten Tennispavillon", schrieb eine zornige Userin. Menschen kritisierten, dass in diesen Zeiten andere Dinge von größerer Bedeutung seien – wie etwa die Kapazitäten der Krankenhäuser oder die Opfer der aktuellen Gesundheitskrise.

Donald und Melania Trump im November 2020
Getty Images
Donald und Melania Trump im November 2020
Melania Trump, Oktober 2018 in Ghana
Getty Images
Melania Trump, Oktober 2018 in Ghana
Donald und Melania Trump
Getty Images
Donald und Melania Trump
Könnt ihr den Shitstorm nachvollziehen?816 Stimmen
640
Ja! Ich finde Melanias Aktion völlig geschmacklos.
176
Na ja, ich kann das nicht so ganz nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de