Seltener Auftritt! Bei einem schweren Ski-Unfall im Dezember 2013 hatte Michael Schumacher (51) ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und lebt seitdem zurückgezogen. Auch seine Frau Corinna Schumacher (51) lebt relativ zurückgezogen und steht dem Formel-1-Star in den schweren Zeiten zur Seite. Doch nun machte die Partnerin des Ex-Rennfahrers eine Ausnahme: Schumis Ehefrau Corinna nahm im Namen ihres Mannes eine Auszeichnung entgegen.

Bei der jährlichen Preisverleihung des Motorsportweltverbands Fia in Genf wurde die Formel-1-Legende mit einem Sonderpreis geehrt, berichtete Bild. Seine Frau richtete sich während der Verleihung mit emotionalen Worten an die Öffentlichkeit: "Er hat das Rennfahren so geliebt. Michael hatte immer ein großes Herz für Menschen, die etwas brauchen", sagte Corinna bei dem bewegenden Auftritt. Der Fia-Präsident Jean Todt (74) erklärte bei der Video-Gala: "Michael war immer dazu bereit, alles zu unterstützen, was der Gesellschaft hilft." Er war ein guter Freund der Familie und Schumachers Teamchef zur WM-Titel-Zeit mit Ferrari.

Neben Michael Schumacher wurde auch Lewis Hamilton (35) mit einem Sonderpreis von dem Präsidenten geehrt. "Wir brauchen Menschen mit Führungsqualitäten und mit Leidenschaft", sagte der Franzose über die beiden Sportlegenden. Zudem bekam auch Sohn Mick Schumacher (21) einen Pokal für seinen Meistertitel in der Formel 2 überreicht.

Corinna Schumacher, Frau von Rennfahrer Michael Schumacher
Getty Images
Corinna Schumacher, Frau von Rennfahrer Michael Schumacher
Jean Todt und Michael Schumacher, Mai 2000
Getty Images
Jean Todt und Michael Schumacher, Mai 2000
Mick Schumacher, 2019
Getty Images
Mick Schumacher, 2019
Was sagt ihr dazu, dass Corinna den Preis entgegengenommen hat?1197 Stimmen
1153
Ich finde es toll, dass sie das gemacht hat!
44
Ich finde, sie hätte das nicht machen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de