War Tom Cruise' Wutausbruch am Set ein Einzelfall – oder kommt so etwas bei dem Hollywoodstar häufiger vor? Dem Schauspieler platzte vor Kurzem bei den Dreharbeiten zum siebten Mission: Impossible-Streifen der Kragen, als zwei Mitarbeiter die geltenden Hygienevorschriften missachteten. Daraufhin hielt der 58-Jährige ihnen eine Standpauke, die es in sich hatte. Kommen solche Ausraster am Set eigentlich des Öfteren vor?

Ein Insider beleuchtete gegenüber People die Hintergründe für den Ausbruch des Filmstars: "Die 'Mission: Impossible'-Reihe ist etwas ganz Besonderes für ihn. Es sind 'seine' Filme! Tom hat dabei geholfen, die Corona-Regeln für den Drehbetrieb zu erstellen. Natürlich nimmt er es persönlich, wenn gegen diese verstoßen wird", erklärte der Informant. Dass Tom die Sicherungen durchgebrannt seien, sei aber ganz klar der extremen Situation momentan geschuldet – in all den Jahren sei es kein einziges Mal vorgekommen, dass der US-Amerikaner seine Stimme am Set erhoben hätte.

Dieses Mal jedoch müsse der Filmstar aufgrund der aktuellen Gesundheitslage eine ganz besondere Herausforderung meistern: "Normalerweise konzentriert er sich als Schauspieler und Produzent nur auf das Filmen. Die aktuelle Situation ist allerdings ganz anders. Er muss drehen und zugleich dafür sorgen, dass alle in Sicherheit sind", betonte die Quelle.

Tom Cruise, Oktober 2020 bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossible sieben" in Rom
Getty Images
Tom Cruise, Oktober 2020 bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossible sieben" in Rom
Tom Cruise, Oktober 2020 bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossible sieben" in Venedig
Getty Images
Tom Cruise, Oktober 2020 bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossible sieben" in Venedig
Tom Cruise, Januar 2019 in Burbank, Kalifornien
Getty Images
Tom Cruise, Januar 2019 in Burbank, Kalifornien
Könnt ihr verstehen, warum Tom so ausgerastet ist?547 Stimmen
468
Ja, völlig nachvollziehbar. Immerhin trägt er eine große Verantwortung.
79
Das ist trotzdem kein Grund, laut zu werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de