Amanda Kloots ist bereit, sich professionelle Hilfe zu suchen. Die US-Amerikanerin musste vor sechs Monaten einen schrecklichen Schicksalsschlag durchleben: Ihr Mann Nick Cordero (✝41) infizierte sich mit dem Coronavirus und erlag schließlich den Folgen der Atemwegserkrankung. Ihre unermessliche Trauer über den Verlust teilte die Witwe öffentlich mit ihren Fans – und ihnen erklärt sie nun auch: Die Tänzerin möchte ihren Schmerz im Rahmen einer Therapie verarbeiten.

In einem langen Instagram-Post schildert Amanda, dass die tragischen Ereignisse des vergangenen Jahres beginnen würden, sie einzuholen – dem wolle sie sich nun stellen. "Ich bin endlich bereit, eine Therapie zu machen und mein Trauma aufzuarbeiten", verrät sie. Vor allem die Weihnachtstage und Silvester seien ohne ihren Ehemann sehr belastend gewesen. "Neujahr war schwer, extrem hart für mich. Ich habe mehr geweint als eine ganze Weile zuvor", gibt sie intime Einblicke.

Gleichzeitig setze es Amanda zu, ihren gemeinsamen Sohn Elvis ohne Vater aufwachsen zu sehen. "Ich weiß, dass Nick und Elvis das süßeste Team gewesen wären", erklärte sie Mitte Dezember im Interview mit "Good Morning America". Sie könne sich noch immer nicht mit dem Gedanken abfinden, dass sie nun eine alleinerziehende Mutter sei.

Amanda Kloots und Nick Cordero
Instagram / amandakloots
Amanda Kloots und Nick Cordero
Amanda Kloots und Nick Cordero mit ihrem Sohn Elvis
Instagram / amandakloots
Amanda Kloots und Nick Cordero mit ihrem Sohn Elvis
Nick Cordero, seine Frau Amanda Kloots und ihr Sohn Elvis Eduardo
Instagram / amandakloots
Nick Cordero, seine Frau Amanda Kloots und ihr Sohn Elvis Eduardo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de